„Krisen überstehen wir am besten gemeinsam!“



Vom 6. Oktober bis zum 8. November 2021 hat der Stadtordnungsdienst des Bürgeramtes 162 Erfurter Gewerbebetriebe (Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe) kontrolliert, ob und wie sie die Corona-Regeln von Land und Stadt einhalten. Bei 17 Betrieben musste wegen Verstößen ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Hauptsächlich fehlten Infektionsschutzkonzepte – oder diese waren mangelhaft. Auch bei den Kontaktnachverfolgungen gab es Beanstandungen.

Stadtordnungsdienst hat 162 Betriebe kontrolliert



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelDerbyzeit in Erfurt – Schwarz-Weiß-Erfurt
Nächster Artikel„Stadtgarten“ bekommt neuen Betreiber