Jennifer Pettke als Wunsch-Neuverpflichtung bei Schwarz-Weiß Erfurt

Zwei Wochen vor dem offiziellen Trainingsbeginn für die neue Bundesligasaison stellte Schwarz-Weiß Erfurt heute beim Hauptsponsor mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke Erfurt, Peter Zaiss, die 30jährige Jennifer Pettke als Neuzugang für die Mittelblockposition vor.

Jennifer Pettke bringt als 39-fache A-Nationalspielerin große nationale und internationale Erfahrung mit nach Erfurt. Sie stand als Wunschspielerin schon seit Wochen auf dem Zettel des neuen Cheftrainers Florian Völker und hat bereits bei Aurubis Hamburg mit dem neuen Geschäftsführer von Schwarz-Weiß, Christian Beutler, zusammengearbeitet. Die 1,87 große Spielerin hat in ihrer Heimat Leverkusen in der 2. Bundesliga ihre Leistungssportlaufbahn gestartet und danach in Wiesbaden, Stuttgart sowie zuletzt bei den Roten Raben Vilbisburg erfolgreich in der 1. Volleyballbundesliga gespielt.

Cheftrainer Florian Völker erwartet, dass Jennifer Pettke eine Führungsrolle übernehmen sowie mit ihrer Erfahrung ein ausgleichender Faktor im Team sein wird. Er erklärte zu Jennifers Stärken: „Jenni ist eine sehr dynamische Mittelblockerin, die schnelle Pässe hinter dem Zuspieler hochprozentig verwandeln kann. Ihre Erfahrung und Schnelligkeit machen sie auch im Blockspiel zu einer verlässlichen Größe. Ihre Persönlichkeit wird unserem Kader gut tun.“

Vereinspräsident Michael Panse zeigte sich sehr erfreut, dass es Trainer und Geschäftsführer gelungen ist, Jennifer Pettke nach Erfurt zu holen. Mit nunmehr elf Spielerinnen sei die Mannschaftsplanung nahezu abgeschlossen und Schwarz-Weiß Erfurt hat die angestrebte Mischung zwischen jungen deutschen Nachwuchstalenten, erfahrenen deutschen Spielerinnen und Verstärkungen aus dem Ausland gefunden.

Zur Seite von Schwarz Weiss Erfurt