Kaltnadelradierung in Schwarz-Weiß mit Bäumen



Am Sonntag, dem 13. März, endet die Sonderausstellung „Im Molsdorfer Schlossgarten und anderswo – Kaltnadelradierungen von Claudia Berg“. Bis dahin kann die Ausstellung im Schlossmuseum Molsdorf noch wie gewohnt dienstags bis sonntags zwischen 10 und 18 Uhr besucht werden. Zu sehen sind unter anderem auch mehrere ortsspezifische Kunstwerke, welche 2020 im Molsdorfer Schlossgarten entstanden.

Menschenleere Landschaften mit historischen Bezügen



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelKreative Veranstaltungen und Führungen im Museum für Thüringer Volkskunde
Nächster ArtikelNeues Förderprogramm „Zukunft Region“ startet mit „regioNachhaltig“