jetons
Foto: Kigoo-Images/pixelio.de

Nicht selten kommt es vor, dass Spieler im Casino einiges verlieren und am Ende ihr Geld einklagen wollen. Wir stellen uns nun die Frage, kann man gegen eine Spielbank vor Gericht gewinnen oder ist dies nur ein Traum vieler Menschen, die nicht verlieren können? Wie immer und überall kommt es darauf an.Wir sind keine Juristen und geben hier keine rechtliche Auskunft. Jedoch zeigen wir Ihnen Beispiele dafür, in welchen Fällen es möglich wäre, zu klagen. Auch wenn es rechtlich möglich ist, sollte man sich aber fragen, ob man diesen Weg gehen will. Denn Spielschulden sind bekanntlich Ehrenschulden.

Viele Beschwerden sind hausgemacht – Lesen Sie die AGB

Casinos sichern sich gegen Klagen weitgehend ab. Dafür gibt es beispielsweise die langen Bonusbedingungen, die alle Einschränkungen enthalten. Viele Kunden scheitern bereits am Lesen der AGB und wähnen sich im Recht. An diesem Punkt haben Sie kaum Chancen, gegen ein Casino vorzugehen. Falls Sie beispielsweise den Gewinn nicht ausgezahlt bekommen, weil Sie den Bonus über 7 Euro ohne Einzahlungim Casino nicht freigespielt haben, sind Sie im Unrecht. Da Sie aufgefordert werden, die AGB zu lesen und zu bestätigen, können Sie kaum Einspruch erheben. Doch auch dies stellt eine Grauzone da. Bei Online Shops dürfen Kosten auch nicht in den AGB versteckt werden. Die Kosten müssen im Vorfeld dargestellt werden, damit der Kunde diese direkt sieht. Ob solch eine Klausel auch bei den Bonusbedingungen gilt, können wir nicht sagen. Auf jeden Fall finden Sie bei fast jeder Prämie den Hinweis, dass die Bonusbedingungen gelten.

Sollte es trotz Erfüllung der Bedingungen keine Auszahlung geben, empfehlen wir Ihnen, sich bei der jeweiligen Kommission zu melden, die das Casino lizenziert hat. Diese kann ein Schlichtungsverfahren einleiten und wird die Sache überprüfen. Doch an diesem Punkt gibt es ein weiteres Problem. Nicht jedes Online Casino ist in Ihrem Land lizenziert. Nehmen wir folgendes Beispiel: Sie leben in Österreich und spielen auf Malta. Obwohl es viele Casinos gibt, die deutschsprachige Kunden anwerben, handelt es sich um eine Grauzone. Ohne österreichische Lizenz dürfte die Spielbank ihr Angebot nicht anbieten. Dies wissen viele Spieler nicht und bringen sich somit in Gefahr. So entsteht eventuell ein Rattenschwanz, der erst recht zu einem Verfahren führt.

Kunden verklagen Casinos wegen fehlender Lizenzen

In der Vergangenheit gab es Spieler, die Online Casinos erfolgreich verklagten, weil diese keine passende Lizenz vorweisen konnten. Eine Österreicherin klagte gegen ein Online Casino im Ausland und hatte Erfolg. Umgekehrt könnte man auch behaupten, die Spielerin spielte wissentlich in einer Spielbank, die nicht für sie gedacht war. Aber wenn explizit deutschsprachige Kunden angesprochen werden und ihr Land zur Auswahl steht, darf man von Endkunden nicht erwarten, dass diese alle Gesetze kennen. Hier ist eindeutig das Unternehmen zuständig, dies zu unterbinden.In dem besagten Fall verklagte die Frau ein Casino, in dem sie viel Geld verloren hatte und bekam die Summe zurück. Obwohl die Dame recht bekam, ist es aus menschlicher Sicht zweifelhaft. Wer Schulden macht, sollte auch dazu stehen können. Ein heikles Thema, bei dem man nicht genau weiß, zu welcher Seite man nun halten soll.

Klagen Sie dann, wenn Sie tatsächlich im Recht sind

Wir möchten keinen Artikel verfassen, der eine Klagewelle auslöst. An dieser Stelle geben wir Ihnen aber den Tipp, spielen Sie nur in den Spielbanken, die eine Lizenz für Ihr Land besitzen. Sollte es in der Folge zu Auszahlungsproblemen kommen, können Sie den rechtlichen Weg unbedenklich gehen. Falls Sie im Ausland bei einem Anbieter spielen, bei dem Sie eigentlich nicht spielen dürften, gehen Sie immer ein Risiko ein, dass der Richter den Spieß umdreht und dem Casino recht gibt. Es kommt auf verschiedene rechtliche Faktoren an, über die wir hier nicht sprechen können, da wir keine Juristen sind. Wichtig ist nur, dass Sie nicht davon ausgehen sollten, dass Sie ganz einfach zu Ihrem Recht kommen. Mittlerweile gibt es Anwälte, die in den sozialen Medien dazu aufrufen, jene Casinos zu verklagen, die ohne Lizenzen werben. Falls Sie mit solchen Juristen zusammenarbeiten, könnte man Ihnen im schlimmsten Falle unterstellen, dass Sie absichtlich Schulden machen, um dem Casino zu schaden. Es ist immer eine Auslegungssache, deswegen ist mit Klagen per se nicht zu spaßen. Generell nicht, wenn Sie sich mit einem großen Glücksspielkonzern anlegen. Je nachdem, um welches Unternehmen es sich handelt, müssten Sie sich auf langfristige Prozesse einstellen. Zudem arbeiten die Spielbanken mit den besten Anwälten zusammen, die ebenso Lücken finden werden. Wer bereits Schulden hat, macht sich damit keine Freude. Auch wenn Sie am Ende gewinnen, werden Sie zu Anfang viel Geld investieren müssen, bis die Klage anläuft. Diesen kostspieligen Weg kann sich nicht jeder leisten.

In der EU lizenzierte Casinos sind in der Regel seriös

Jene Casinos, die bei vertrauenswürdigen Kommissionen wie der MGA lizenziert sind, können sich ein schlechtes Image kaum leisten. Deswegen finden Auszahlungen eigentlich immer statt, wenn die Pflichten des Kunden erfüllt wurden. Das Thema Lizenzen ist nach wie vor eine Grauzone, da häufig EU-Recht mit dem Recht der einzelnen Länder kollidiert. An dem Punkt sind sich selbst die Juristen nicht einig, deswegen herrscht hier viel Ungewissheit. Bislang drückten viele Länder ein Auge zu. Aus dem Grund sollten Spieler sich nicht selbst den Glücksspielmarkt verbauen, indem sie die Gesetze durch Klagewellen verschärfen. Je mehr geklagt wird, desto mehr Regelungen und Verbote wird es geben. Dadurch nimmt die Konkurrenz ab und die Angebote werden am Ende nicht mehr so attraktiv sein. Freilich gibt es auch außerhalb der EU seriöse Kommissionen. Wir sprechen hier aber von der EU, da es uns nun einmal im EU-Raum betrifft und diese Unklarheiten existieren. Wenn Sie in Casinos mit Sitz außerhalb von Deutschland spielen möchten, bleiben Sie wenigstens bei einem Unternehmen in der EU, da Sie hier noch eher bei Problemen Chancen haben. Es ist möglich, ein Casino zu verklagen, wenn es gegen Gesetze verstößt. Falls Sie wirklich diesen Weg gehen möchten, bedenken Sie, dass Sie viel Geld und Zeit investieren müssen, bis Sie am Ende vielleicht gewinnen. Im schlimmsten Fall geht der Fall für Sie den Bach herunter und Sie verlieren. Man weiß nie, wie die Richter im Endeffekt entscheiden.

Vorheriger ArtikelUntergrund-Casinos und wofür sie stehen
Nächster ArtikelWohlfühlen trotz Sommerhitze