Kultur knallt in Erfurt – Erfurt flaniert anders


„Es ist in dieser Form in Erfurt noch nie passiert. Dieser Knall macht hellwach.“, so redet der Erfurter Kulturreferent Tobias J. Knoblich vom zweitägigen Kulturereignis „Kultur Knall“ am 19. und 20. September. Erstmalig haben sich in diesem Jahr städtische und freie Kulturakteure für ein gemeinsames Kulturwochenende zusammengeschlossen: Am Samstag „Kultur flaniert, am Sonntag „Theatrale“.

Die Pandemie machte es möglich, dass zwei verschiedene „Kulturkreise“ zusammen fanden und noch finden. Die freie Kulturszene und die städtischen Kultureinrichtungen bewegen sich in anderen Strukturen und sprechen eine andere „Sprache“. Keine gute Voraussetzung für eine Kommunikation. Ein Miteinander braucht aber Kommunikation. Vor Corona (klingt schon komisch) wurde „Kultur flaniert“ seit sechs Jahren von der freien Szene – genauer von der Ständigen Kulturvertretung (SKV) – organisiert und durchgeführt. Einen Tag lang im Sommer verwandelten die Kulturakteure Erfurt zu einem kunterbunten Festplatz.



Neugierig geworden? Zum vollständigen Beitrag geht es hier: https://swefuererfurt.de