Gläser und Flaschen darin befinden sich Wurzeln und Kräuter



Zu zwei Kuratorenführungen in der Sonderausstellung „Wer war Johann B.?“ lädt das Stadtmuseum Erfurt in den kommenden Tagen ein. Die Führungen finden statt am Sonntag, dem 14. November 2021, um 15 Uhr, sowie am Dienstag, dem 16. November 2021, um 18 Uhr.

Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Die Sonderausstellung ist in sechs Bereiche gegliedert, die Trommsdorffs Lebens- und Arbeitsweg nachzeichnen und seine Bedeutung für die moderne Pharmaindustrie zeigen. Trommsdorff gilt als der Reformator des deutschen Apothekerwesens, der die Pharmazie maßgeblich prägte und den Grundstock für eine milliardenschwere Industrie legte. Er forschte und lehrte in Erfurt. Zu seinen Schülern zählte auch Emanuel Merck, der Urvater des berühmten Merck-Konzerns aus Darmstadt. In der Schau sind Abschlusszeugnis und Mikroskop von Merck zu sehen. Neben den historischen Zeitzeugnissen gibt es immer wieder die Bezüge ins heute.

Das Stadtmuseum befindet sich in der Johannesstraße 169, 99084 Erfurt.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelVerkehrsverbund Mittelthüringen und EVAG bitten um Unterstützung
Nächster ArtikelNachhaltig wohnen im Quartett – Pop-up-Store | F11