blank

Schwarz-Weiß Erfurt und Lena Liegert verlängern den Vertrag um ein weiteres Jahr. Die Mittelblockerin, die im Vorjahr vom VC Olympia Dresden kam, wird somit auch in der kommenden Saison mit den Thüringerinnen auf Punktejagd in der 1. Bundesliga gehen.

Nach der Verletzung von Elizabeth Sandbothe kurz nach dem Saisonstart, musste die 20-Jährige frühzeitig Verantwortung übernehmen, was sie laut Management und Trainer in der damaligen Zeit gut gemeistert hat. „Wir wollen Lena aber dennoch die nötige Zeit geben, um sich weiterzuentwickeln“, sagt Konstantin Bitter über die auf zwei bis drei Jahre angelegten Pläne mit der jungen Spielerin. „Es stimmt mich positiv, dass Lena diesen Weg auch so weitergehen, dazu lernen möchte und wir sie Schritt für Schritt zu einer besseren Volleyballerin entwickeln können“, so der Erfurter Coach weiter.

Nach Corina Glaab, Magaret Speaks, Antonia Stautz und Hanna Hellvig, ist Lena Liegert die fünfte Spielerin, die Schwarz-Weiß Erfurt aus dem Kader der letzten Saison erhalten bleibt.StS, Fotos: Sebastian Schmidt

Zur Seite von Schwarz Weiss Erfurt

Vorheriger ArtikelUrlaub zu Hause
Nächster ArtikelAktionswoche des Umwelt- und Naturschutzamtes