Lichtbildvortrag statt Rundgang: Michael Triegel zu Gast im Angermuseum Erfurt

Lichtbildvortrag statt Rundgang: Michael Triegel zu Gast im Angermuseum Erfurt

Programmänderung aufgrund der Vielzahl an Voranfragen und der zu erwartenden hohen Besucherzahl: Der Künstler Michael Triegel wird am Dienstag, dem 22. Januar, 18:30 Uhr, nicht, wie ursprünglich angekündigt, durch seine Ausstellung führen, sondern in Form eines Lichtbildvortrags im Foyer des Angermuseums sprechen.

Foto: Michael Triegel im Angermuseum
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt/Dirk Urban

Der Künstler und das Museum bitten für die kurzfristige Änderung um Verständnis, doch nur so ist es möglich, der außergewöhnlich großen Nachfrage gerecht zu werden und allen Interessierten die Teilnahme an der Veranstaltung zu gewährleisten. Das starke Interesse an der Malerei von Michael Triegel spiegelt sich auch in der hohen Besucherzahl der Ausstellung und in der Zahl von bisher über 500 verkauften Ausstellungskatalogen wider.

Anlässlich des 50. Geburtstags des 1968 in Erfurt geborenen Künstlers präsentiert das Angermuseum eine umfassende Werkschau. Internationale Bekanntheit erlangte Michael Triegel 2010, als er vom Bistum Regensburg den Auftrag erhielt, Papst Benedikt XVI. zu porträtieren. 70 Gemälde sowie zahlreiche Zeichnungen, Aquarelle und Druckgrafik zeigen in der Erfurter Ausstellung die Bandbreite seines Schaffens der letzten Jahrzehnte. Im Spannungsfeld zwischen christlicher Bildtradition, antiker Mythologie und eigenen Erfindungen sind Michael Triegels altmeisterlich gemalte Bilder tief in der Kunstgeschichte verankert und zugleich aktuell.

Die Ausstellung ist noch bis zum 17. Februar zu sehen.

Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de