LPD-EF: Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Weimarer Reichsverfassung

▷ LPD-EF: Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Weimarer Reichsverfassung


01.02.2019 – 11:07

Landespolizeidirektion

Erfurt (ots)

Anlässlich der bevorstehenden Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Weimarer Reichsverfassung bereitet die Landespolizeidirektion einen Polizeieinsatz vor. Die Thüringer Polizei trifft alle notwendigen Maßnahmen, um der Bedeutung und der Würde dieses außergewöhnlichen Ereignisses gerecht zu werden und die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten. Alle eingesetzten Kolleginnen und Kollegen sind sich bewusst, dass die Republik, Europa und große Teile der Welt an diesem Tag auf Weimar blicken werden und dass ein erfolgreicher Ablauf der Feierlichkeiten für den Ruf und die Reputation der Klassikerstadt stehen wird.

Die Polizei wird mit hohem Personalansatz agieren. Es werden ausreichend Kräfte präsent sein, um sowohl die Feierlichkeiten, als auch unvorhergesehene Entwicklungen angemessen begleiten zu können. Thüringen wird dabei von Kräften des Bundeskriminalamts, der Polizeien der Länder und der Bundespolizei unterstützt.

Allen Einsatzkräften ist es ein besonderes Anliegen, die Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Weimar, Gewerbetreibende und Gäste so gering wie irgend möglich zu halten. Ziel ist es, offen, bürgernah und freundlich zu kommunizieren, berechtigte Anliegen in Abstimmung mit der Einsatzleitung zu prüfen und situationsgerecht unbürokratisch zu helfen. Individuelle Ausnahmen vom vorgesehenen Verkehrskonzept wurden im Vorfeld in Ausnahmefällen genehmigt. Dafür, sowie für die an diesem bedeutenden Tag unvermeidbaren Einschränkungen, wird die Bevölkerung um Verständnis gebeten.

Die Einfahrtsverbote für den Verkehr beginnen um 06:00 Uhr und werden bis maximal 18:00 Uhr andauern. Ein Ausfahren aus dem Bereich ist bis auf kurze anlassbezogene Zeitfenster jederzeit möglich. Eine Aufhebung der Beschränkungen wird bereichsweise frühestmöglich erfolgen.

Fußgänger können die Innenstadt frei passieren. Lediglich entlang der Strecke zwischen dem Deutschen Nationaltheater und der Stadtkirche St. Peter und Paul (Herderkirche) ist der Zugang akkreditierten Personen vorbehalten, jedoch kann auch hier eine Durchgangsstelle an der Ecke Geleitstraße / Rittergasse genutzt werden.

Die Polizei verweist darauf, dass gemäß Luftverkehrs-Ordnung der Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen (Drohnen) am Tag der Feierlichkeiten im Stadtgebiet von Weimar nicht gestattet ist.

Für Fragen zum Einsatzgeschehen steht ein Bürgertelefon unter der Rufnummer 0361 / 662 1900 zur Verfügung. Das Social Media Team wird den Einsatz – beginnend ab Montag – auf den Facebook und Twitter Accounts der Thüringer Polizei begleiten.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeidirektion
Pressestelle
Telefon: 0361 662 3025
E-Mail: pressestelle.lpd@polizei-thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeidirektion, übermittelt durch news aktuell



Hier geht es zum

Was meinen Sie dazu?