Mariana Ferreira Lopes wechselt nach Thüringen


Der nächste Neuzugang für die kommende Saison steht fest. Mariana Ferreira Lopes wechselt vom Ligakonkurrenten SV Union Halle-Neustadt zum Thüringer HC. Die 1,73 m große Rechtshänderin unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

lopes 450

                                                               Foto: SV Union Halle-Neustadt

Die 24-Jährige kam bisher 22 Mal in der portugiesischen Frauennationalmannschaft zum Einsatz und erzielte 55 Tore. Mit der Nationalmannschaft der Juniorinnen nahm sie 2011 an der U 17 – Europameisterschaft teil. Mit Alvarium sammelte sie internationale Erfahrungen im EHF Cup. In der Saison 2016/2017 war sie mit Boden Handboll IF Toptorschützin mit 172 Toren in der schwedischen Eliteliga.

Herbert Müller freut sich über den Neuzugang: “Ich beobachte Mariana schon länger. Aufgefallen ist sie mir 2017 beim Qualifikationsspiel der österreichischen Nationalmannschaft gegen Portugal.”. Mit einem Lächeln fügt er hinzu: “ Sie machte uns damals viele Probleme. Mariana ist sehr torgefährlich und hat dabei noch einen Blick für die Kreisspielerinnen. Sie wird bei uns auf Rückraum Mitte zum Einsatz kommen und Iveta Luzumova entlasten.” Aktuell liegt die Portugiesin mit 90 Toren auf Platz 3 der besten Werferinnen in der Bundesliga.Mit dem Wechsel zum Thüringer HC will sich Mariana Ferreira Lopes auf internationalem Niveau weiterentwickeln und Erfahrungen sammeln. Der THC wird sie dabei unterstützen.

“Ich bin stolz und überglücklich ab der nächsten Saison THC-Spielerin zu sein.”, so Mariana Ferreira Lopes zu ihrem Wechsel, “Es ist der nächste Schritt, den ich angestrebt habe und den ich als Spielerin machen will. Ich bin sehr aufgeregt, will wachsen und dem Team helfen in der Liga Titel zu erreichen und in der Champions League einen Platz zu erreichen.”


Stationen:

bis 2016 Alvarium (POR)

2016-2018 Boden Handboll IF (SWE)
seit 2018 SV Union Halle-Neustadt.



Zum Artikel auf der Seite des THC

Was meinen Sie dazu?