„Krisen überstehen wir am besten gemeinsam!“



Seit 1992 gibt es in Erfurt den bundesweit einmaligen Heinrich-Schreyber-Wettbewerb. Jährlich beteiligen sich die 4. Klassen der Erfurter Grundschulen am mathematischen Wettstreit und stellen ihre Rechenkünste in einem zweistufigen Verfahren unter Beweis. In diesem Jahr wurde der sonst übliche Stadtausscheid in Form eines Hausaufgabenwettbewerbs bestritten.

Heinrich-Schreyber-Wettbewerb fand zu Hause statt



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelNelcartoons
Nächster Artikel„Bücher aus dem Feuer“ – Ausstellung in Bibliothek erinnert an Bücherverbrennung