Mittelhäuser Kreuz: Verkehr rollt über die neue Brücke

Kurz vor Jahresende ist es geschafft: Die Vollsperrung der Straße am Roten Berg zwischen August-Röbling-Straße und Bonhoefferstraße wurde heute aufgehoben und der Verkehr rollt über die neue Brücke. Vorläufig steht dabei in beide Fahrtrichtungen nur eine Fahrbahn zur Verfügung, zudem kann die kombinierte Rad- und Gehbahn nur auf der Nordseite benutzt werden, an der südlichen fehlt noch der Anschluss. Der Kreuzungsbereich Am Roten Berg/Bonhoefferstraße ist komplett einschließlich der Ampeln fertiggestellt. Mit der Verkehrsfreigabe entfällt für die Bewohner des Roten Berges die Notrampe über den Parkplatz der KoWo.

Im Rahmen des 2. Bauabschnittes am Mittelhäuser Kreuz wurde im Juni mit dem Brückenbauwerk und der Erneuerung sämtlicher Straßenverkehrsanlagen begonnen. Dabei entstand auch in beide Richtungen ein kombinierter Rad- und Gehweg. Die Fertigstellung dieses Bauabschnittes, der insgesamt rund 6 Mio. EUR kostet, ist für Mai 2015 vorgesehen.

Das Mittelhäuser Kreuz wird auch in den kommenden Jahren das größte Straßenbauvorhaben in Erfurt bleiben und erstreckt sich nach seiner Fertigstellung von der Stotternheimer Straße bis zur Bodenfeldallee und von der Mittelhäuser Straße bis zum nördlichen Ende der August-Röbling- Straße. Mit 20.000 Fahrzeugen pro Tag ist das Mittelhäuser Kreuz im Norden der Stadt Erfurt der bedeutendste Verkehrsknotenpunkt im Hauptnetz in Nord-Süd und Ost-West- Richtung.

Was meinen Sie dazu?