Kanalbau im Wermutmühlenweg abgeschlossen



Pünktlich zur Rückkehr des schönen Wetters bietet die SWE Bäder GmbH eine Monatskarte für Badbesucher an. Vorerst kann sie nur im Nordbad und Strandbad Stotternheim genutzt werden, da die kleinen Freibäder noch geschlossen sind.

Damit reagiert die SWE Bäder GmbH auf die Kritik der Erfurter Bürger in den letzten Tagen, verweist aber darauf, dass die Monatskarte nicht zu einem bevorzugten Eintritt in die Bäder berechtigt. Die Monatskarteninhaber werden beim Eintritt wie alle anderen Badegäste behandelt und dürfen nicht an der Schlange vorbei ins Bad. „Wir möchten den Badbesuch für alle Besucher so fair und angenehm wie möglich gestalten und hoffen auf das Verständnis unserer Badegäste“, sagt Torsten Schubert, Geschäftsführer der SWE Bäder GmbH.

Die Karte, die speziell für die Freibadsaison 2020 angeboten wird, kostet für Erwachsene 40 Euro, für Ermäßigungsberechtigte 30 Euro und für Kinder bis 16 Jahre 20 Euro. Sie ist ab dem Ausstellungsdatum für 31 Tage gültig. Die Monatskarte kann ab dem 13. Juni an den Kassen im Nordbad und Strandbad Stotternheim erworben werden.

Besitzer der Monatskarte haben keinen Anspruch auf Erstattung, falls die Bäder aufgrund aktueller Verordnungen infolge von Covid-19 wieder geschlossen werden müssen. Darüber hinaus gilt das Gleichheitsprinzip für alle Badegäste.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelLuise von Rohden stellt in der Kunsthalle aus
Nächster ArtikelVorteile von Bitcoin – das spricht für die digitale Währung