Naturerlebnisse für kleine Entdecker

Beim NaturErlebnisTag im egapark am 23. September 2018 gibt es für Kinder ab etwa 6 Jahren viel zu entdecken! Im ganzen Park laden 15 Stationen mit spannenden Workshops ein, sich mit dem Thema Natur intensiv zu beschäftigen und spielerisch Neues zu lernen. Umwelt- und Naturpädagogen aus der Region stehen an den Workshopstationen bereit und begleiten die kleinen Entdecker bei den verschiedensten Aufgaben und Rätseln.

DIE KARTOFFELSUPPE, ein schmackhaftes Theaterstück, setzt sich 11 und 15 Uhr auf humorvolle und tiefsinnige Art und Weise mit dem Thema Ernährung auseinander. In der CRi-CRi Sinneswelt werden die menschlichen Sinne erforscht und aktiviert. Sehen, hören, fühlen, riechen, schmecken… Optische Täuschungen, aberwitzige Geräusche, Balancierpfad, frische Kräuter und Melonen bietet der Sinnesparcours.

Die Stationen, von denen jeder Teilnehmer zeitlich vier bis sechs absolvieren kann, im Detail:

1. Mit allen Sinnen säen

Ort: Pavillon auf dem Festplatz
Eigene Saatbänder und Saatsticks herstellen.

2. Das Leben der Ponys

Ort: Obere Wiese am Haupteingang
Die Welt der Ponys und Pferde, z. B. ihre Essgewohnheiten und ihr Leben mit uns Menschen.
Gegen eine kleine Gebühr kann man selbst eine Runde über die Wiese reiten.
Dieses Angebot ist dauerhaft und an keine Zeiten gebunden!

3. Bastelspaß mit Spiegelglas

Ort: Festplatz
Glas schnitzen und ein eigenes Spiegelglas gestalten.

4. Kinderyoga

Ort: Große Wiese
Tanzen, hüpfen, singen und manchmal ganz still sein: Yoga ausprobieren.
Yoga für Kinder und Eltern mit dem Märchenbärchen: 11:00 bis 15:00 Uhr
Von der Raupe zum Schmetterling… Verwandlung im Yogatuch: 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr

5. Cupcakes über Cupcakes

Ort: Grünes Klassenzimmer
Eigene Cupcake-Kunstwerke kreieren.

6. Kinderbauernhof

Ort: Kinderbauernhof
Den Kinderbauernhof kennenlernen und aus Schafwolle etwas Eigenes filzen.

7. Ganz schön schokoladig!

Ort: Pflanzenschauhäuser
Den Kakaobaum entdecken und leckere Schokolade verkosten.

8. Die Welt der Schmetterlinge

Ort: Pflanzenschauhäuser
Puppen und Raupen beobachten und beim Kreativworkshop deinen Lieblingsschmetterling basteln.

9. Lebensraum Teich

Ort: Teich an Gartenideen
Wasserproben und die am und im Teich lebenden Organismen erkunden. 

10. Guck mal hoch!

Ort: Sternwarteturm
Sternbeobachtungen und Vorausschau in den Nachthimmel.

11. Urwüchsig, wild & weltberühmt – Das UNESCO- Weltnaturerbe Nationalpark Hainich zu Gast im egapark

Ort: Ateliergebäude
Die Ranger des Nationalparks mit Fragen löchern.
Dieses Angebot ist dauerhaft und an keine Zeiten gebunden!

12. Duftstoffen auf der Spur

Ort: Deutsches Gartenbaumuseum
Den Geruchssinn schulen, pflanzliche Duftstoffe kennenlernen und Experimente mit ätherischen Ölen (14-17 Uhr) ausführen.

13. Gestrandet im Sand

Ort: Liliengarten
Klebefolien-Sandbilder-Workshop mit Sandelfen.

14. Rosarot und Blütenweiß

Ort: Rosengarten
Rosenblüten sammeln und eigene Rosenseife herstellen.

15. Geocaching – Auf Schatzsuche in der Natur

Ort: Philippswiese
Mit modernster Technik auf Schatzsuche.
Dieses Angebot ist dauerhaft und an keine Zeiten gebunden!

SWE spielend lernen

Wie schmeckt Wasser, wohin gehört der Müll, erkennst du das Geräusch eines Fahrscheinautomaten und welche Tiere tummeln sich im Garten? An fünf spannenden Stationen kann man sein Wissen rund um die Stadtwerke testen.

Mit den Händen erkunden können alle Besucher an den fünf Fühlstationen, die von den FÖJ-lern des egaparks gebaut wurden. Sie sind beim Kinderbauernhof zu finden.

Auch Natur und natürlich auch am Naturerlebnistag zu sehen: unsere Kürbisausstellung zum Thema Fliegen.

Kürbisse, soweit das Auge reicht

Bis zum KürbisErnteFest am 31. Oktober präsentieren sich die wunderschön verzierten, überdimensionalen Kürbisfiguren auf dem Gelände von den Pflanzenschauhäusern bis zum Gartenbaumuseum. Die Kürbisausstellung entführt in diesem Jahr in luftige Höhen. Unter dem Titel “Fliegen” werden im egapark vier Wochen lang allerhand bekannte und unbekannte Flugobjekte präsentiert. Den Abschluss der gigantischen Schau bildet dann das Erntefest am 31. Oktober 2018.

Was meinen Sie dazu?