Neue Publikation: „Bauhausmädels“

Prof. Dr. Patrick Rössler

Mit „Bauhausmädels“ hat Patrick Rössler, Kommunkationswissenschaftler an der Universität Erfurt, im Taschen Verlag soeben ein weiteres Buch zum Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“ veröffentlicht.

Der Band stellt mit fast 400 Porträtfotos 87 Künstlerinnen und Kunsthandwerkerinnen vor, von denen viele lange Zeit vergessen waren. Neue archivarische Funde vervollständigen darüber hinaus das Bild der wenigen prominenten Bauhaus-Frauen wie Lucia Moholy, die, nach der Machtübernahme der Nazis aus Deutschland geflohen, ihr Archiv mit 650 Glasnegativen ihrer berühmten Architektur-, Objekt- und Porträtaufnahmen Gropius anvertraut hatte und später nur auf juristischem Wege ihr Urheberinnen- und Eigentumsrecht geltend machen konnte; Gertrud Arndt, die eigentlich Architektur studieren wollte, dann in der Weberei landete und sich schließlich ganz der Fotografie zuwandte; oder Marianne Brandt, die als erste Frau in der Metallwerkstatt des Bauhauses arbeiten durfte und deren Entwürfe für Leuchten, Aschenbecher und andere Haushaltsgegenstände bis zum heutigen Tag von Alessi verwendet werden.

Patrick Rössler
Bauhausmädels. A Tribute to Pioneering Women Artists
mehrsprachige Ausgabe (Englisch, Französisch, Deutsch)
Taschen Verlag, 2019
ISBN: 978-3-8365-6353-6
480 Seiten
30 EUR

weitere Informationen

Der Beitrag Neue Publikation: „Bauhausmädels“ erschien zuerst auf WortMelder.

Quelle: https://aktuell.uni-erfurt.de/2019/04/03/neue-publikation-bauhausmaedels/