blank

Die Neuroökonomie hat sich zu einem innovativen Feld entwickelt, in dem Neurowissenschaften und Sozialwissenschaften in einem analytischen und empirischen Ansatz integriert sind. In ihrem neuen Band „Social Neuroeconomics – Mechanistic Integration oft he Neurosciences and the Social Sciences“ versammeln die Herausgeber Jens Harbecke und Carsten Herrmann-Pillath, Fellow am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt, Beiträge, die sich der Integration der Ansätze aus den Neurowissenschaften und den Sozialwissenschaften widmen.

Die Aufsätze erforscht das Potenzial philosophischer und methodologischer Reflexionen in den Neuro- und Sozialwissenschaften, um diese Bemühungen um eine interdisziplinäre Integration zu untermauern, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf neueren Beiträgen zu mechanistischen Erklärungen liegt. Die gesammelten Aufsätze stammen aus den Bereichen Neurowissenschaften, Psychologie, Ökonomie, Soziologie und Philosophie und untersuchen die Wege und Methoden der Konstruktion einheitlicher konzeptueller Rahmen, die die empirische Arbeit und die Hypothesenbildung leiten können. Dies zeigt sich in einer Reihe von Anwendungen, insbesondere im Hinblick auf Finanzen und Verbraucherverhalten. Auch das Konzept des „sozialen Gehirns“ wird erforscht – ein Mehrebenen-Konzept, in dem komplexe analytische Kategorien wie Emotionen oder sozial vermittelte kognitive Prozesse neuronale und soziale Phänomene in spezifischen Mechanismen verbinden, die Verhalten erzeugen.

Das Buch wendet sich an ein breites Publikum in den verschiedenen Disziplinen, die von den Neurowissenschaften bis zu den Sozialwissenschaften und der Philosophie reichen. Ab September ist es lieferbar, kann aber bereits jetzt zu einem vergünstigten Preis vorbestellt werden.

Jens Harbecke, Carsten Herrmann-Pillath (Hrsg.)
Social Neuroeconomics
Mechanistic Integration of the Neurosciences and the Social Sciences
Routledge, September 2020
ISBN 9780367276164
312 Seiten
24£ (pre-order)

weitere Informationen zum Buch

Der Beitrag Neue Publikation von Carsten Herrmann-Pillath und Jens Harbecke zu Neuroökonomie erschien zuerst auf WortMelder.

Quelle: https://aktuell.uni-erfurt.de/2020/04/27/neue-publikation-von-carsten-herrmann-pillath-und-jens-harbecke-zu-neurooekonomie/

Vorheriger ArtikelMutig handeln, stark werden
Nächster ArtikelEndlich wieder egapark