Noch mehr „Naturschönheiten“

Schloss Friedenstein Gotha

Der Sammlungs- und Forschungsverbund Gotha, in dem die Forschungsbibliothek und das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt sowie die Stiftung Schloss Friedenstein vereint sind, lädt in diesem Jahr zu einer neuen Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Naturschönheiten. Verbindungen von Kunst und Natur“ ein.

Nach der Auftaktveranstaltung im Januar mit Dr. Bert van de Roemer geht es am Donnerstag, 23. Mai, weiter mit einem Vortrag von PD Dr. Sybilla Nikolow, der Leiterin der Historischen Arbeitsstelle am Museum für Naturkunde Berlin. Sie spricht darin über „Ordnung durch Bewegung an Gothas Peripherie. Das pomologische Kabinett von Sickler & Bertuch und die entomologische Sammlung des Forstrats Kellner als Räume des Wissens“. Am 28. Mai referiert dann der Leiter der Sammlung 19. Jahrhundert an der Kunsthalle Hamburg, Dr. Markus Bertsch, über „Entfesselte Natur. Das Bild der Katastrophe im 18. und 19. Jahrhundert“. Die Vorträge beginnen jeweils um 17.15 Uhr im Vortragssaal des Forschungszentrums, Am Schloßberg 2 in Gotha.

Die Veranstaltungsreihe wird mit weiteren Vorträgen fortgesetzt. Auf
dem Programm steht 2019 auch eine Summer School, die im September junge
Wissenschaftler dazu einlädt, die Gothaer Sammlungen kennenzulernen.

Der Beitrag Noch mehr „Naturschönheiten“ erschien zuerst auf WortMelder.

Quelle: https://aktuell.uni-erfurt.de/2019/05/15/noch-mehr-naturschoenheiten/

Was meinen Sie dazu?