Online-Glücksspiele auf dem Vormarsch

In fast jeder Stadt gibt es diese Kneipen und Casinos mit blinkenden Spielautomaten, Pokertischen und Roulette-Tellern. Doch seit Jahren verlagert sich das Glücksspiel immer mehr hinter den heimischen Bildschirm.

Letzte Spielbank ist Geschichte

Im letzten Jahr musste das Casino in Erfurt, die einzige Spielbank in Thüringen, ihre Pforten schließen, weil die Gewinnerwartungen nicht erfüllt werden konnten. Der Betreiber macht zum einen die große Konkurrenz in Form von Spielhallen und zum anderen das Rauchverbot dafür verantwortlich, wie hier berichtet wurde. Doch während bei Spielbanken vor allem der Gewinn und das gesellschaftliche Erlebnis am Tisch eine große Rolle spielen, geht es bei Spielhallen vor allem um den Unterhaltungsfaktor. Auch aus diesem Grund sind Spielhallen vor allem mit Automaten ausgestattet, Pokertische und Roulette-Teller findet man dort nicht. Nun sind in Thüringen die Spielbanken ausgestorben. Blackjack Fans können aber immer noch auf Online-Casinos ausweichen.

Las Vegas im Wohnzimmer

Glücksspiele sind laut dem statistischen Bundesamt mit einem Umsatz von circa 13,54 Milliarden Euro im Jahr 2015 allein in Deutschland ein riesiges Geschäft. Auch deutsche Online-Casinos, wie auf casinoshark.de, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Schließlich ist es eindeutig bequemer von zu Hause aus zu spielen, manch einer müsste erst in die nächste große Stadt fahren, um zu spielen und außerdem sind die Online-Portale 24 Stunden an sieben Tagen der Woche geöffnet. Durch die große Anzahl an Online-Anbietern, mittlerweile gibt es über 1000 verschiedene im World Wide Web, übertrumpfen diese sich mit Angeboten und Gratis-Spielen, um den Spieler für sich zu gewinnen. Online-Casinos sind also nicht nur bequem von zu Hause aus zu spielen, sondern auch günstiger.

Das sollte beim Online-Glückspiel beachtet werden

Bei dem großen Angebot an Online-Casino-Anbietern ist die Chance recht groß, auf schwarze Schafe zu treffen, die in Deutschland als illegal gelten. Deshalb sollten Spieler darauf achten, dass das Casino mit einer gültigen Lizenz vom Staat ausgezeichnet ist. Denn dann unterliegt das Online-Casino bestimmten Regulierungen und erfüllt alle Voraussetzungen. Der Nutzer kann versichert sein, dass die Spiele nicht manipuliert sind und somit Gewinn und Verlust durch einen offiziell geprüften Zufallsgenerator bestimmt werden. Weiterhin ist die Gefahr, vorm heimischen Computer in die Spielsucht zu verfallen, größer, denn man spielt anonym. Eine spezielle Software, die die Daten der Spieler und deren Spielverhalten sammelt, könnte dem entgegenwirken. Bei problematischem Spielverhalten können die Betreiber des Online-Casinos rechtzeitig eingreifen, den Spieler direkt anschreiben und ihm Hilfsangebote anbieten. So steht auch dem Online-Glücksspiel nichts mehr im Weg.


Bildrechte: Flickr Roulette clry2 CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten