ein Mitarbeiter der Ordnungsbehörde schiebt einen Warenständer mit Rucksäcken und Taschen



Die Popularität ihres Jobs hält sich in Grenzen: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Ordnungsbehörde werden in erster Linie mit unliebsamen „Knöllchen“ in Verbindung gebracht. Am Dienstagabend wurden sie jedoch für einen Erfurter Outdoor-Laden zum Schutzengel.

Gegen 20:30 Uhr traf die Stadtstreife in der Schlösserstraße auf einen Warenständer mit rund 30 Rucksäcken. Er stand vor verschlossener Ladentür. „Es war so viel zu tun, dass wir den Ständer schlicht und einfach vergessen haben“, so Jörg Fette vom Sportgeschäft Unterwegs. „Es ist großartig, dass die Mitarbeiter des Ordnungsamtes reagiert haben, sonst hätte heute Morgen vermutlich kein einziger Rucksack mehr am Ständer gehangen.“

Die Ordnungsbehörde stellte die Ware über Nacht sicher und brachte sie am Mittwochnachmittag zurück an ihren Bestimmungsort.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelEine Zukunft voller neuer Technik 
Nächster ArtikelRica und Sabrina weiter gemeinsam in Erfurt