Menschen stehen vor osterlich dekoriertem Schaufenster.



Mit kreativ gestalteter Auslage hinter frisch geputzten Fenstern möchte der “Pop-up-Store | F11” alle Erfurter Bürgerinnen und Bürger in diesen Tagen ganz herzlich grüßen.

Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Der antike Ladenraum im Fischmarkt 11 wurde im Sommer 2018 in einen kultigen Pop-up-Store verwandelt und schaut – Stand heute – auf stolze zehn Mietdekaden zurück. Die Gründer und Start-ups waren ausnahmslos begeistert von der Möglichkeit des Selbstversuchs in der lokalen Selbständigkeit als Einzelhändler – lag der Fokus bislang doch häufig überwiegend im online-Geschäft.

So entstand eine sehr belebte Community, die sich in Zeiten des “Corona-Stillstandes” spontan bereit­erklärte die Schaufenster mir ihren Produkten zu dekorieren. Schon lange ist der Pop-up-Store | F11 kein Geheimtipp mehr und neugierig beäugen, die in der Marktstraße Flanierenden, die stetigen Veränderungen im Store.

Neben Schauen und Genießen besteht die Möglichkeit online Kontakt zu den Jungunter­nehmen aufzunehmen, um das ein oder andere, meist außergewöhnliche, Produkt zu erwerben. Damit reiht sich der F11 in die Aktion “Erfurt – Deine Stadt | Online shoppen, bitte lokal!” ein und hofft auf solidarische und umfängliche Resonanz.

“Der Bach Store” – “Kunst*Handwerk*Design*” – “Schnittpunkt Australien” – drei weitere sehr schöne Mietideen für den F11 mussten leider abgesagt werden. Doch es wird die Zeit “nach Corona” geben und dann wird nachgeholt, was möglich ist. Bewerbungen für Mietverhältnisse in der zweiten Jahreshälfte 2020 nimmt das Amt für Wirtschaftsförderung bis zum 31.05.2020 entgegen und setzt diese um, sobald die Thüringer Verordnung und die Amtsverfügung der Stadtverwaltung Erfurt grünes Licht geben.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de