Paradies im Steiger

Paradies im Steiger


Es war Liebe auf den ersten Blick – zumindest  für Dirk und Marlén Wiedenstritt. „Wie in Südfrankreich oder in der Toskana, einfach traumhaft“, war der erste Gedanke der beiden Landschaftsarchitekten, als sie das große ApfelGut am Rande des Erfurter Steigerwaldes zum ersten Mal sahen. Ein kleines verstecktes Paradies, unweit der Fuchsfarm.

Wer durch die Pforte geht, hat unweigerlich das Gefühl, durch ein Zeitentor zu treten. Oder ist der geheime Garten vielleicht das grüne Kleinod der alten Zauberin, das es der Mutter von Rapunzel einst so angetan hat?



Neugierig geworden? Zum vollständigen Beitrag geht es hier: https://swefuererfurt.de