blank

Elizabeth Sandbothe; Foto: Sebastian Schmidt

Schlechte Neuigkeiten für Erfurts Mittelblock. Sowohl der Vertrag von Langzeitverletzte Elizabeth Sandbothe  als auch von Neuankömmling Rachael Fara mit dem Volleyball Bundesligisten müssen wieder aufgelöst werden.

Seit Mitte Oktober fällt Erfurts Frohnatur Elle Sandbothe jetzt schon krankheitsbeding aus. Nach Ihrer Behandlung und der darauf gefolgten Rehabilitation steht nun leider endgültig fest: Die 23-Jährige US-Amerikanerin wird in dieser Saison nicht mehr zurückkehren.

Elle ist mittlerweile wieder  in Ihre Heimat zurück gereist und wird dort Ihren Genesungsprozess  fortführen. Wir wünschen Ihr alles erdenklich Gute und hoffen nur das Beste für Ihren weiteren Weg.

Rachael Fara; Foto: Sebastian Dühring

Einen weiteren Wermutstropfen gibt es im SWE-Sportbetrieb zu vermelden denn Rachael Fara, unser vor Jahresfrist kurzfristig hinzugekommene Neuzugang auf der Mittelblock-Position, ist leider schwerer verletzt als es nach ihrem einwöchigen Aufenthalt zunächst aussah. Sie ist deshalb bereits wieder auf den Weg zurück in die USA. Uns bleibt nur, ihr gute Besserung zu wünschen und nach einer weiteren, so wichtigen Ergänzung auf dieser Position zu suchen. Daran wird mit Hochdruck gearbeitet denn die Monate Januar und Februar haben es in sich: Insgesamt zehn Partien in acht Wochen werden eine immens hohe Belastung für alle darstellen.

 

Zur Seite von Schwarz Weiss Erfurt

Vorheriger ArtikelQualitative Straßenreparaturen auch im Winter möglich
Nächster ArtikelVortrag zum Umgang mit Fake News