Stark vergrößerte Viren



Am Morgen des 7. Januar meldete das Erfurter Gesundheitsamt 129 Corona-Neuinfektionen – neben dem 23. Dezember mit identischer Zahl der bisher höchste Wert seit Beginn der Pandemie in der Landeshauptstadt. 90 der 129 Fälle sind auf Ansteckungen im privaten Umfeld während der Weihnachtsfeiertage zurückzuführen.

Foto: © Kateryna Kon/123rf

„Jetzt passiert das, wovor die Fachleute immer gewarnt haben. Private Feiern und Zusammenkünfte sind die Treiber der Pandemie“, sagte Oberbürgermeister Andreas Bausewein mit Blick auf die Zahlen. „Kontaktbeschränkungen, so hart sie auch für den Einzelnen sind, müssen sein und machen großen Sinn.“ Mit Sorge schaut Bausewein nun auf die kommende Woche, wenn sich die Silvester-Infektionen in der Statistik niederschlagen werden.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de