Radwandern in Hessen und Thüringen

Auf den Spuren der deutsch-deutschen Geschichte führt die neue Freizeitbroschüre entlang der Landesgrenze zwischen Hessen und Thüringen. Fünf ausgewählte GrenzTouren für das Fahrrad oder Pedelec lenken den Blick auf historisch interessante Stationen. Außerdem gibt es drei Routen, die mit dem Pkw erfahren werden können. Auf den Etappen liegen Sehenswürdigkeiten wie Point Alpha, das Grenzgebäude Haus Hoßfeld oder andere Zeitdokumente wie ehemalige Grenzeinrichtungen, die Einblicke in die deutsche Geschichte geben.
Die GrenzTouren folgen größtenteils den gut beschilderten hessischen und thüringischen Radfernwegen und regionalen Themenrouten wie dem Werratal-Radweg oder dem Herkules-Wartburg-Radweg, die Hessen und Thüringen miteinander verbinden. Die GrenzTouren führen entlang der hessisch-thüringischen Grenze, die Teil des „Eisernen Vorhangs“ war und heute als „Grünes Band“ bezeichnet wird – der ehemalige Grenzstreifen ist längst zu einem Naturparadies geworden. Ausführliche Streckenbeschreibungen, Karten und Höhenprofile erleichtern die Tourenplanung. Größtenteils sind die einzelnen Etappen für einen Wochenendausflug ausgelegt, einzelne Abstecher ermöglichen es, die Routen zu variieren und zu verlängern. Start- und Zielpunkte sind meist in der Nähe von Bahnhöfen, die auch über Parkplätze verfügen.
Die GrenzTouren setzen die erfolgreiche Zusammenarbeit von ADAC Hessen-Thüringen und der Thüringer Tourismus GmbH und der Hessen Agentur fort. Die Broschüre ist in allen ADAC Geschäftsstellen & Reisebüros in Thüringen und Hessen sowie über die Hessen Agentur oder die Thüringer Tourismus GmbH unter 0361/ 37 420 oder per E-Mail an service@thueringen-tourismus.de erhältlich.