blank
Jerzy / pixelo.de

All-Inclusive Reisen in die Türkei, Skiurlaub im österreichischen Tirol oder wilde Partys auf Mallorca gehören zu den beliebtesten und gängigsten Reisen. Es gibt jedoch auch viele andere, ganz besondere Reiseangebote, Urlaubsziele und Transportmittel, die unvergessliche Ferien versprechen. Zwei davon betrachten wir im Folgenden näher.

Kreuzfahrten – Entspannung oder Abenteuer

Eine Kreuzfahrt bietet die Möglichkeit, zahlreiche Länder, Inseln und sogar Kontinente zu erforschen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Hochseereise über den Indischen Ozean? Auf einer solchen Tour erleten Reisende die Schönheit von exotischen Ländern wie Madagaskar, die Seychellen oder Mauritius. Der große Vorteil dieser Art zu reisen: Man bucht nur ein Angebot und spart sich jeglichen Planungsstress. Auch um die Einreisemodalitäten kümmert sich der Reiseveranstalter. Zu Beginn der Reise gibt man bei diesem seinen Reisepass ab und genießt anschließend sorglos die vielen Landgänge. Mittlerweile existiert ein großes Angebot an ganz unterschiedlichen Kreuzfahrten, darunter Reisen an den Nordpol oder in die Antarktis für besonders Wagemutige. Wofür man sich auch interessiert – in jedem Fall sollte man sich die Zeit nehmen, einen zuverlässigen Anbieter zu finden, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Dafür bietet das Internet zahlreiche Bewertungs- und Erfahrungsplattformen, beispielsweise für den Veranstalter Seereisedienst auf seereisebewertungen.de und für E-hoi auf trustedshops.de.

Quer durch Russland – die Transsibirische Eisenbahn

Mit der Transsibirischen Eisenbahn kann man die längste Bahnstrecke der Welt entlang fahren – ganze 9296 Kilometer. Die Transsib, wie die Transsibirische Eisenbahn verkürzt genannt wird, hält an über 400 Bahnhöfen und ist die Hauptverkehrsachse Russlands. Entscheidet man sich für die gesamte Strecke, reist man von Moskau bis nach Wladiwostok am Pazifik oder umgekehrt. Von dort aus ist China nur noch einen Katzensprung entfernt. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 Kilometern pro Stunde benötigt die Transsib für diese monumentale Strecke eine Woche. Dabei lohnt es sich, diverse Zwischenstopps einzulegen und Städte wie Irkutsk am Baikalsee zu besichtigen, dem ältesten und tiefsten Süßwassersee der Erde. Natürlich ist es auch möglich Teilstrecken zu fahren, zum Beispiel von St. Petersburg nach Moskau. Eine Fahrt mit der legendären Transsib ist in jedem Fall eine außergewöhnliche Erfahrung. Reiseberichte sind beispielsweise auf transsibirische-eisenbahn.de und auf ciao.de zu finden.

Wer einen ganz besonderen Urlaub verbringen möchte, für den ist eine dieser beiden Varianten sicherlich eine interessante Option.

Weltkarte im Park

Bildrechte: Flickr Weltkarte im Park Björn Láczay CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Vorheriger ArtikelMiss Marple, Feen und Musik im Katerexpress
Nächster ArtikelVon der Stadtbahn zur Bahnstadt