Roland-Matthes-Pokal am 6. April

Roland-Matthes-Pokal am 6. April



Roland Matthes fühlt sich noch immer mit Erfurt verbunden. Jedes Jahr kommt er in die Thüringer Landeshauptstadt, um sich am schwimmerischen Nachwuchs zu erfreuen. Auch am 6. April 2019 ist er wieder vor Ort: zum Start des Roland-Matthes-Pokals.

Wie jedes Jahr nimmt der Ausnahmeschwimmer sich die Zeit, mit den jungen Leuten ins Gespräch zu kommen und überreicht nicht nur die Pokale. Ein ganzes Wochenende lang messen sich Sportler aus sechs Bundesländern, z. B. aus Bayern, Sachsen oder Nordrhein-Westfalen. Auch der Berliner Nachwuchs reist an. Die ersten Wettkämpfe starten am Samstag um 11 Uhr, am Sonntag geht es 10 Uhr los.

Die Veranstaltung, organisiert vom SSC Erfurt und der SWE Bäder GmbH, hat sich über die Jahre als hochwertiger Sport-Event etabliert. Erstmals gehen 319 Nachwuchsschwimmer in der Roland-Matthes-Schwimmhalle an den Start, davon 180 weibliche und 139 männliche Sportler. „43 Vereine haben sich angemeldet, das ist ein Rekord!“, freut sich Kathrin Knabe-Lange, Betriebsleiterin der SWE Bäder GmbH.
Während der Veranstaltung werden insgesamt 237 Rennen (Läufe) stattfinden. Alle Teilnehmer zusammen bringen es auf 1768 Einzelstarts – verteilt auf vier Abschnitte.
Spannende Wettkämpfe stehen an. Besucher, die von der Tribüne aus mitfiebern, sind herzlich willkommen.

Für Badegäste kommt es aufgrund des Wettbewerbes am Samstag und Sonntag zu Einschränkungen.
Das öffentliche Baden ist am Samstag, 6. April 2019, nur von 6 bis 8 Uhr möglich. Die Sauna ist von 10 bis 22 Uhr geöffnet, die Außensauna bleibt geschlossen.
Am Sonntag können Badegäste in der Zeit von 18 bis 22 Uhr ihre Bahnen ziehen. Die Sauna ist von 10 bis 22 Uhr geöffnet, die Außensauna kann ab 18 Uhr genutzt werden.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Was meinen Sie dazu?