blank
Foto: Joujou / pixelio.de

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. So mancher Erfurter hofft vermutlich auf Winterromantik mit klarer kalter Luft und schneebedeckter Landschaft, ja vielleicht sogar auf weiße Weihnachten. In den vergangenen Jahren war das Winterwetter in Thüringen aber hauptsächlich trist und verregnet. Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt sich also vielleicht lieber eine kleine Winterreise vor. Wir stellen die schönsten Schneeziele in Deutschland und den Nachbarländern vor und verraten, was sie außer Schnee noch zu bieten haben.

Deutschland
Für einen schönen Winterurlaub muss es nicht unbedingt eine Fernreise sein. Den meisten Regionen in Deutschland ergeht es aber wie Thüringen. Auf romantisch verschneites Winterwetter muss dort in der Regel verzichtet werden. Gute Chancen auf Schnee bietet aber nach wie vor Süddeutschland. Vor allem Oberbayern und das Allgäu bieten traumhaft verschneite Berglandschaften und natürlich reichlich Wintersportmöglichkeiten. Wer es ruhiger mag, nutzt die zahlreichen Wellnessmöglichkeiten oder genießt einfach die urige Atmosphäre.

Schweiz
Die Schweiz ist ein Paradies für Wintersportler und hat landschaftlich ebenfalls viel zu bieten. Nicht umsonst gehört sie zu den beliebtesten europäischen Urlaubszielen – allerdings nicht unbedingt zu den günstigsten. Wer dennoch etwas Urlaubsgeld übrig hat, kann damit sein Glück in einem der Schweizer Casinos versuchen, denn das kleine Land ist mit 21 Casinos und Spielbanken auch ein Glücksspiel-Mekka. Insbesondere die vier Grand Casinos in Locarno, Luzern, Basel und Baden locken mit edler Atmosphäre und ziemlich hohen Jackpots. Wem ein Winterurlaub in der Schweiz zu teuer ist, der kann alternativ bequem von zu Hause aus im Schweizer Online Casino ein Spielchen wagen. Das mag nicht dasselbe sein wie ein Besuch im echten Edel-Casino, dafür muss man aber auch nicht auf die Kleiderordnung achten. Und wer dort gewinnt, kann sich den Urlaub mit realem Casinobesuch am Ende ja vielleicht doch leisten.

Österreich
Casinos gibt es in Österreich ebenfalls. Vor allem aber gibt es auch hier viel Schnee und Wintersport. Die besten Skigebiete bieten natürlich die Tiroler Alpen. Insbesondere in der Adventszeit geht es dabei in vielen Ortschaften sehr malerisch zu und das weihnachtliche Brauchtum wird gepflegt. Wer auf kulinarische Genüsse Wert legt, ist mit einer Reise nach Österreich besonders gut beraten, denn das Land ist für seine Spezialitäten bekannt.

Polen
Wer an Winterurlaub denkt, wird wohl nicht unbedingt zuerst auf Polen kommen. Doch auch hier lässt sich wunderbar der Schnee genießen. Die Hohe Tatra gehört zum Gebirgszug der Karpaten und ist ein durchaus beliebtes und dabei vergleichsweise günstiges Winterurlaubsgebiet. Insbesondere der Ort Zakopane lockt jedes Jahr zahlreiche Wintersport-Fans. Auch Feierfreudige kommen hier auf ihre Kosten, denn Zakopane bietet ein lebendiges Nachtleben.

Frankreich
Frankreich verfügt über etwa 30 % der weltweiten Skigebiete. Für einen Urlaub im Schnee sind also auch die französischen Alpen bestens geeignet. Dabei ist je nach Region eigentlich für jeden Urlauber etwas dabei. Während beispielsweise Evian, zusätzlich zum Spaß im Schnee, für sein ausgezeichnetes Wellnessangebot bekannt ist, finden sich in Grenoble zahlreiche kulturelle Angebote. Wer es beim Sport gern etwas extremer mag, entscheidet sich vielleicht für Chamonix. Dort finden sich zusätzlich zu den normalen Pisten auch etliche steile und unwegsame Strecken, die gern von Freeridern genutzt werden.

Vorheriger ArtikelCoronavirus: Kontaktermittlung verzögert sich
Nächster ArtikelMehr als ein Start-up!