blank

Nachdem Elisabeth Sandbothe und Rachael Fara krankheits- bzw. verletzungsbedingt nicht mehr für Schwarz-Weiß Erfurt zur Verfügung stehen, hat der Verein eine neue Mittelblockerin für die Rückrunde in der 1. Bundesliga verpflichtet. Die 23-jährige Kennedy Eschenberg wird die offene Position an der Netzmitte besetzen. Von ihr erhofft sich das Erfurter Management eine Bereicherung des Angriffsspiels, das variantenreicher werden soll.

Die aus Bountiful im Bundesstaat Utah stammende US-Amerikanerin gilt als blockstark und soll mit ihrer Körpergröße von 1,95m für mehr Präsenz am Netz sorgen. Trainer Konstantin Bitter, der sie bereits seit der Universiade 2019 in Italien „auf dem Schirm“ hatte, lobt ihre professionelle Einstellung und sieht in der physisch starken Mittelblockerin eine wichtige Verstärkung, um in der zweiten Saisonhälfte noch einige Erfolge mit seiner Mannschaft einfahren zu können.
StS, Foto: Mario Panse-Rögner

Zur Seite von Schwarz Weiss Erfurt

Vorheriger ArtikelWeiterhin Unterbringungsmöglichkeiten für geflüchtete Personen gesucht
Nächster ArtikelThüringer Zoopark Erfurt führt Corona-Ticket ein