ein Plakat liegt auf dem Boden, eine Frau steht links daneben, ein Mann hockt rechts daneben



Mit dem Aktionstag „Vorsicht, Vorurteile! Wir setzen ein Zeichen gegen Rassismus“ am 18. März macht die Stadtverwaltung zusammen mit anderen Programmpartnerinnen und -partnern im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ auf ein Thema aufmerksam, das unterschätzt wird: Vorurteile und ihre negativen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Denn gerade die vermeintlich unabsichtlich geäußerten Vorurteile gegenüber anderen führen zu Alltagsrassismus, der ein demokratisches und respektvolles Zusammenleben gefährdet.

Foto: Bürgermeisterin Anke Hofmann-Domke und Referent Lutz Gruber bringen das Plakat als Zeichen gegen Rassismus vor dem Rathaus an.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Unter dem Motto „Vorsicht, Vorurteile!“ finden deutschlandweit Aktionen von Engagierten des Bundesprogramms statt, die zum Nachdenken anregen und aufzeigen, dass man in seinem Umfeld rassistische Handlungen und Aussagen hinterfragen sollte und auch, wie man ihnen entgegentreten kann. Die Aktionen finden großteils digital statt und sind unter dem Hashtag #vorsichtvorurteile in den sozialen Medien zu finden.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelEVAG historisch: „Riethschleuder“ in Aktion
Nächster ArtikelNationaler Tag des Gesundheitsamtes unter dem Motto „Krisenreaktion“