zwei Männer sitzen an einem Tisch und unterzeichnen Verträge



Das Theater Waidspeicher freut sich über einen wichtigen Schritt in die Zukunft. Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein und Dr. Holger Poppenhäger, Vorstandsvorsitzender des Theaters Waidspeicher e.V., haben heute einen Förderungsvertrag unterzeichnet.

Foto: Dr. Holger Poppenhäger, Vorstandsvorsitzender des Theaters Waidspeicher e.V. (links), und Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein unterzeichnen den Vertrag über die Förderung des Puppentheaters.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Der Erfurter Stadtrat hatte in seiner Sitzung am 23. September 2020 die Finanzierung des Theaters Waidspeicher e.V. für die Jahre 2020 bis 2024 beschlossen. Dies war das Ergebnis einer Vereinbarung zwischen dem Freistaat Thüringen, der Landeshauptstadt und dem Trägerverein des Theaters. Mit dem Beschluss wird die Höhe der Zuwendungen für das Erfurter Puppentheater ab dem Jahr 2020 konkretisiert. Die Stadt Erfurt und das Land steigen nun in eine gemeinsame Dynamisierung der Zuwendungen ein. Im Jahr 2020 wird das Theater Waidspeicher vom Freistaat Thüringen mit 830.000 Euro und von der Landeshauptstadt Erfurt mit 686.000 Euro gefördert.

„Die Stadt Erfurt ist stolz auf ihr künstlerisch überregional anerkanntes Puppentheater. Ich freue mich, dass wir dieses unverzichtbare Kulturangebot nicht nur für Kinder und Jugendliche auf finanziell stabile Füße stellen können“, so Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein. Dr. Holger Poppenhäger ergänzt: „Das Theater ist dankbar, dass neben dem Land auch der Erfurter Stadtrat die Zukunft des Theaters gesichert hat. Jährlich 25.000 Besucher zeigen die regionale, aber auch internationale Bedeutung des Theaters Waidspeicher in Erfurt als wichtigem Kulturbotschafter Thüringens – und das bereits seit mehr als 40 Jahren.

Über das Theater Waidspeicher

Das Erfurter Puppentheater wurde 1979 gegründet. Mit dem mittelalterlichen Waidspeicher am Domplatz verfügt das Theater seit 1986 über eine eigene feste Spielstätte mit 142 Plätzen. Seit 1993 wird es als Theater Waidspeicher e.V. in gemeinnütziger Form geführt. Das institutionell selbständige Ensemble-Puppentheater hat derzeit 27 Mitarbeiter, davon 7 Puppenspielerinnen und Puppenspieler. Jährlich kommen über 25.000 Besucher zu rund 300 Veranstaltungen. Das Theater Waidspeicher ist Veranstalter des Internationalen Puppentheaterfestivals Synergura. Intendantin ist seit 2009 Sybille Tröster. Das kleinste professionelle Theater im Freistaat war zu Gast in 121 deutschen Städten, in 21 Ländern Europas und darüber hinaus in Israel, der Türkei, den USA, Taiwan, Sibirien, Indien, Kanada und Mexiko.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de