mehrere Personen bearbeiten Waldboden mit Kreuzhacken



Ab sofort können sich Teams unter www.stadtradeln.de/erfurt anmelden. Geradelt wird vom 27. Mai bis zum 16. Juni 2021. Wer teilnehmen möchte, kann wie in den vergangenen Jahren einem bereits bestehenden Team beitreten oder selbst ein Team gründen.

Foto: Die Beigeordneten Steffen Linnert und Andreas Horn bei der Baumpflanzaktion im letzten Jahr. Steffen Linnert wird als Stadtradeln-Star drei Wochen lang auf das Auto verzichten.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Innerhalb der Teams besteht die Möglichkeit, Unterteams zu gründen. Neu sind die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten der Sonderkategorien, z. B. Familien, Schulen und Radler aus dem Gesundheitswesen.

„Wir wollen an den Erfolg aus dem letzten Jahr anknüpfen und gern noch mehr Erfurterinnen und Erfurter für das Radfahren gewinnen.” so der Beigeordnete für Sicherheit und Umwelt, Andreas Horn, in dessen Dezernat die Organisation der städtischen Aktivität liegt. „Gemeinsam konnten wir im letzten Jahr etwa 41 Tonnen Kohlendioxid allein in Erfurt sparen und haben somit nicht nur was für unsere eigene Gesundheit und unserem Wohlbefinden, sondern insbesondere für die Klimabilanz getan. Das wollen wir in diesem Jahr unbedingt überbieten”, so Horn.

Am Ende der Aktion werden die Kilometer zusammengezählt und die Siegerinnen und Sieger sowie die besten Teams mit attraktiven Preisen ausgezeichnet.

Das Umwelt- und Naturschutzamt wird auch in 2021 pro gefahrene 1.000 Kilometer einen Baum spenden. Gemeinsam sollen die Baumsetzlinge im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung gepflanzt werden. Im letzten Jahr fanden so stolze 276 kleine Stieleichen und Wildbirnen in der Nähe der Suhle Quelle einen neuen Standort. Unterstützt wird das Umwelt- und Naturschutzamt dabei vom Verein Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Thüringen e.V. sowie dem Forstamt Erfurt-Willrode.

Ein Stadtradeln-Star für 2021 ist auch schon gefunden. Steffen Linnert, der Beigeordnete für Finanzen und Wirtschaft, wird für drei Wochen seinen Führerschein abgeben und komplett auf das Rad umsteigen. Geübt ist er darin ja schon: Selbst nach langen Stadtrats- und Ausschusssitzungen begibt er sich auf sein Rad und fährt selbst nachts rund 15 Kilometer nach Hause. „Ich bin sehr gespannt, ob ich das durchhalte. Es ist ein Experiment, ob ich tatsächlich völlig ohne Auto auskomme. Es sind ja auch im Alltag sowohl privat als auch dienstlich viele kleine Sachen, bei denen man aus Gewohnheit oder Bequemlichkeit einfach ins Auto steigt. Ich bin neugierig, wie es funktioniert und bin topmotiviert“, freut sich Linnert.

Wer ebenfalls Lust hat, als Stadtradeln-Star für Erfurt zu starten und symbolisch seinen Autoschlüssel oder den Führerschein für die Zeit abzugeben, meldet sich bei per E-Mail oder unter der Rufnummer 0361-655 2320 im Umwelt und Naturschutzamt.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger Artikel„StipVisite“ zeigt Arbeiten der Landesstipendiatinnen für Bildende Kunst
Nächster ArtikelOnline-Umfrage zum Familienpass