Theatralische Stadtrundgänge mit dem Theatersommer

In „Sagen unter und über Erfurt“ geleitet der kauzige Erfinder Herbert Kurz (alias Klaus Michael Tkacz) sein Publikum in alte Gemäuer Erfurts. Er bringt diese zum plaudern und entlockt ihnen sogar Gestalten und geheimnisvolle Geschichten aus vergangenen Zeiten. Nächste Termine: 18., 19., 20., 21., 25., 26., 27. und 28.04. um jeweils 20 Uhr.

„Die Muse zu Erfurt“ (alias Susanne Peschel) führt ihre Besucher zurück in die Zeit der Soupers und Teezeiten. Sie – die Göttin der Inspiration – förderte in Erfurt mit originellen Ideen ihre Lieblingskünstler (u.a. Zäunemannin, Schiller). Begeistert erzählt sie davon mit abwechslungsreichen kurzen Theaterstücken im Foyer des Angermuseums und im Haus Dacheröden. Nächste Termine: 20., 27.04., 04.05. um 20 Uhr, 21., 28.04, 05.05. um 17.30 Uhr sowie am 29.04. um 11 Uhr.

Treffpunkt für beide Sagenspaziergänge ist zu den genannten Zeit jeweils die Tourist-Information am Benediktsplatz. Dort sind auch die Karten erhältlich, Tel. 0361/66 40 100 oder unter 0177/5 98 62 60.

 

 

Erfurter Theatersommer e. V. – www.erfurter-theatersommer.de
THEATERFIRMA – S. Peschel/K. M. Tkacz – www.theaterfirma.de
Figurentheater – Christiane Weidringer – www.weidringer.de
Frau Seibt – Annette Seibt – www.frau-seibt.de
Regiestudio Richter – Harald Richter