Verkappte Multitalente – Landespilzausstellung im egapark

Sie verstecken sich gern im Moos und Gras, tarnen sich durch ausgefallene Farben und Formen und sind in manchen Fällen im wahrsten Sinne des Wortes ungenießbar: die Pilze.

Mehr über die Welt der Pilze können Besucher im egapark erfahren. Die Landespilzausstellung, organisiert von der Thüringer Arbeitsgemeinschaft Mykologie e. V., findet am Samstag, dem 11. Oktober, von 10:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag, dem 12. Oktober, von 10:00 bis 16:00 Uhr in der Halle 4 statt. Besucher können ihre mitgebrachten Sammelergebnisse in der Ausstellung bestimmen lassen.

Gegenwärtig sind in Thüringen etwa 4.000 Arten von Großpilzen bekannt. Dabei hat jede Art ihren eigenen Charakter, eine eigene Überlebensstrategie entwickelt. Bei den Menschen lösen die Pilze ganz unterschiedliche Assoziationen aus. Da ist zuerst das leckere Pilzgericht auf dem Teller. Da sind aber auch die giftigen Artgenossen, die zuerst im Korb und anschließend, mit allen schlimmen Folgen, im Magen des eifrigen Sammlers landen. Und dann ist da noch das Mystische, das die Pilze umgibt, die gern im Verborgenen leben und ihr Geheimnis unter einer „Tarnkappe“ verbergen.

Die Landespilzausstellung im egapark beleuchtet alle diese Aspekte der Pilze. Pilzkenner aus vielen Teilen Thüringens wirken mit und stellen die Pilze in ihrer Vielfalt und Schönheit vor.