Foto zweier Bienen auf einer gelben Narzisse



Am Donnerstag, dem 12. Dezember, wird um 19 Uhr die Sonderausstellung „Von der Sonne verwöhnt – Die Natur im Sommer“ im Naturkundemuseum eröffnet. Gezeigt werden von einer Jury ausgewählte Einsendungen zum diesjährigen Natur-Fotowettbewerb.

Foto: Das letztjährige Motto war Frühling.
Foto: © Sylvia Elias

„Herr, der Sommer war sehr groß…“: Dieses Zitat aus einem der berühmtesten Gedichte von Rilke könnte gleich in doppeltem Sinne über diesem Jahr stehen. Wir hatten tatsächlich einen sehr langen, heißen und trockenen Sommer, was zu großen Problemen in der Natur geführt hat. Es gab jedoch auch genug Gelegenheiten, sich von der Sonne verwöhnen zu lassen oder entsprechende Motive für den Fotowettbewerb des Naturkundemuseums zu finden. Die Zahl der Einsendungen, es waren immerhin 324 Bilder, zeigen die ungebrochene Beliebtheit, welche dieser Fotowettbewerb auch nach 23 Jahren noch hat.

„Von der Sonne verwöhnt – Die Natur im Sommer“ lautet das diesjährige Thema. Viele Einsender machten die sommerliche Blütenpracht, Flora und Fauna zu ihrem Schwerpunkt. Sonnenblumen und farbenfrohe Schmetterlinge drängen sich dabei geradezu auf. Viele Motive stammen aus dem direkten Umfeld der Einsender, aus Gärten, Parks und Landschaften, andere zeugen jedoch von Urlaubsreisen in sonnenverwöhnten Ländern. Eine Besonderheit ist ein Eisbär im arktischen Sommer.

Durch die langjährige Tradition des Wettbewerbs hat sich ein großer und treuer Kreis von Einsendern gebildet, welcher schon lange weit über Erfurt hinaus reicht. Bilder aus ganz Thüringen und dem gesamten Bundesgebiet erreichten das Naturkundemuseum. Häufig sind es ganze Familien, die sich in mehreren Generationen beteiligen. Sowohl in der Wahl der Motive als auch in der Vielseitigkeit, mit der das Thema ausgeleuchtet wurde, übertrafen die Einsendungen die Erwartungen. Dies machte die Arbeit der Jury, zu der neben Präparatoren und Wissenschaftlern auch Presse- und Naturfotografen gehörten, keineswegs einfacher.

Bis zum 12. Januar 2020 hat jeder Besucher die Möglichkeit, sich in die Rolle der Jury hinein zu versetzen und seine Nummer eins zu wählen. So wird schließlich der Publikumspreis ermittelt, welcher am Ende der Ausstellung von der Thüringer Allgemeinen vergeben wird.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelAbfallkalender und Abfallgebührenbescheide 2020
Nächster ArtikelDie Stadt Erfurt gratuliert der Stadtgoldschmiedin 2020 Alexandra Bahlmann