„Krisen überstehen wir am besten gemeinsam!“



Um Menschen zu ermutigen, in einen offenen Dialog zu treten und verbale Auseinandersetzungen zu führen, bietet Christian Masengarb, Politikwissenschaftler und Autor für den Münchner Merkur, am 3. Februar 2022 von 18:40 bis 20:10 Uhr an der Volkshochschule den Vortrag „Von wegen Spaltung: demokratischen Umgang mit Fake News, Populismus und Stammtischparolen“ an.

Populistische Aussagen und Fake News sind bereits vor der Covid-19-Pandemie in der Gesellschaft weit verbreitet gewesen. Für einen großen Teil der Bevölkerung stellen diese ein zunehmendes Problem dar. Insbesondere, wenn hasserfüllte Ansichten im nahen Umfeld getätigt werden, wissen viele nicht, wie sie damit umgehen sollen.

Masengarb möchte den Teilnehmenden durch seinen Vortrag Werkzeuge mitgeben, um in einen verständnisvollen und ruhigen Diskurs treten zu können. Menschen soll somit die Angst vor einem aktiven Austausch genommen werden und ihre persönlichen Fähigkeiten sollen gestärkt werden.

Der Vortrag ist kostenfrei und wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

Die Anmeldung zum Kurs ist per E-Mail an volkshochschule@erfurt.de unter Angabe der Kursnummer 22-10222 oder vor Ort in der Schottenstraße 7 möglich.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelPersonelle Veränderungen bei Schwarz-Weiß Erfurt
Nächster ArtikelFördermittel für Umwelt- und Naturschutzprojekte