Drei Menschen halten Blätter, auf denen die Worte „Solidarität“, „mit denen“ und „die es brauchen“ stehen.



„… wenn man die Menschlichkeit einmal verliert, kann man sie lange nicht mehr zurückgewinnen. Jetzt brauchen wir sie mehr denn je“, diese Worte sagte Stéphane Hessel, Überlebender des KZ Buchenwald, anlässlich der Eröffnung des Erinnerungsortes Topf & Söhne am 27. Januar 2011.

Lesestoff in Tüten beleuchtet Zeiten, in denen Staat, Gesellschaft und Einzelne die Zerstörung der Menschlichkeit zum Prinzip erhoben



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de