Stark vergrößerte Viren



Ab heute wird es jeden Freitag einen Rückblick zu den wichtigsten Themen zur Pandemiebewältigung geben. Verschiedene Akteure, die sich aktuell in der Stadtverwaltung dem Kampf gegen das Coronavirus verschrieben haben, sollen zu Wort kommen, um über die aktuellen Entwicklungen zu berichten. Die Stadtverwaltung möchte damit den gestiegenen Informationswünschen der Bürgerinnen und Bürger entgegenkommen. Zum Auftakt beschreibt Amtsärztin Winnie Melzer die getroffenen Maßnahmen seit Oktober.

Foto: © Kateryna Kon/123rf

In Erfurt gelten bereits seit 26. Oktober Schutzmaßnahmen. Der Lockdown light gilt seit 30. Oktober. Im Oktober hatte sich die Inzidenz mehr als verdoppelt. Höchstwert war die 7-Tage-Inzidenz von 116,8 am 24.11.2020. Seit Ende November beobachtete das Gesundheitsamt sinkende Zuwachsraten der Inzidenz. In den letzten Tagen stieg sie aber wieder auf 114,5 an.

Mit unseren Schutzmaßnahmen versuchen wir vor allem Kontakt-Minimierungen zu erreichen. Überall dort, wo sich Menschenansammlungen bilden, besteht die Gefahr der Übertragung. Gleichzeitig wollen wir die Sicherung des öffentlichen Lebens aufrechterhalten. Dazu gehören die Grundversorgung, das Recht auf Bildung, der Arbeit nachzugehen und sich frei zu bewegen. Unsere Maßnahmen greifen, um einen harten Lockdown zu vermeiden, deshalb vor allem außerhalb der eben benannten Bereiche.

Eine Frage, die hinsichtlich der Untersagung von Märkten und ähnlichen Events aktuell oft gestellt wird, ist nach der Notwendigkeit trotz möglicher Hygiene- und Schutzkonzepte. Dies spielt ins unserer Betrachtung natürlich auch eine Rolle. Aber Events jeglicher Art, zu den sich Bürgerrinnen und Bürger aufmachen, sind immer auch ein mögliches Risiko. Und gerade in dieser Zeit suchen wir natürlich alle Möglichkeiten der Abwechslung. Wenn wir beispielsweise den Märchenwald auf dem Domplatz platzieren, würden sich Familien aus dem gesamten Stadtgebiet dahin aufmachen.

Es gilt, weiter abzuwarten, ob die Maßnahmen des Lockdown light und unsere Sonderregelungen in Erfurt ausreichen. Wir haben derzeit eine ungefähr gleichbleibende Inzidenzrate und können darauf hoffen, dass sie fallen wird. Trotzdem ist sie weiterhin enorm hoch.

Das Gesundheitsamt arbeitet auf Hochtouren, um Kontaktpersonen zu ermitteln und Infektionsketten zu durchbrechen. Verstärkung erhält das Amt von 13 städtischen Kolleginnen und Kollegen, 5 Mitarbeitern anderer Behörden, 4 Containment-Scouts, die über das Unterstützungsprogramm des RKI vermittelt wurden, sowie aktuell 9 Soldatinnen und Soldaten.

15 Kolleginnen und Kollegen aus der  Stadtverwaltung sitzen an der Bürgerhotline und beantworten Fragen zu Corona.

Das Infektionsgeschehen ist über die gesamte Stadt verteilt. Wir haben derzeit Fälle in 32 sensiblen Einrichtungen, davon 22 Schulen, 6 medizinischen oder Pflegeeinrichtungen, Kitas.

Die aktuelle Situation in den Alten- und Pflegeheimen bleibt weiterhin ernst. Ihre Bewohnerinnen und Bewohner gelten als Hochrisikogruppe für einen schweren Verlauf einer Sars-CoV-2-Infektion. Das Gesundheitsamt legt deshalb seinen Fokus auf den Schutz dieser Einrichtungen.

Darüber hinaus steht das Gesundheitsamt in engem Austausch mit dem staatlichen Schulamt Mittelthüringen, dem Amt für Bildung und den Schulleitungen, um jederzeit die Lage bewerten zu können.

Die Entwicklung der Infektionszahlen liegt nicht nur in der Verantwortung von „der Stadt“. Wir können als Stadtverwaltung hinweisen, informieren, appellieren, Maßnahmen erlassen und kontrollieren. Aber Abstand halten, Kontakte vermeiden und Maske tragen – da muss jede und jeder von uns mit dazu tun. Danke an alle, die mitmachen bei der Einhaltung der Regeln und an alle, die freiwillig Hilfe anbieten.

Danke an alle Mitarbeitenden in Pflegberufen, in Kliniken, in Laboren und Altenheimen, an Lehrerinnen und Lehrer, an Erzieherinnen und Erzieher, an die Mitarbeitenden in der städtischen Verwaltung und bei der Polizei. Sie alle leisten in diese Ausnahmesituation Großartiges.

Winnie Melzer
Leiterin Gesundheitsamt



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelAngeknockter Spitzenreiter zu Gast | Schwarz-Weiß-Erfurt
Nächster ArtikelAnpassung des Unterrichtes in der Musikschule