blank

Mit der Verpflichtung von Margaret Speaks hat Volleyball-Bundesligist Schwarz-Weiß Erfurt sein Zuspielerinnen-Duo komplettiert. Die 26-jährige US-Amerikanerin kommt vom französischen Spitzenteam der zweiten Liga Saint Die nach Thüringen. Nach ihrer dreijährigen Karriere beim Collegeteam der North Carolina University, verschlug es Speaks bereits 2017 nach Europa zum griechischen Erstligisten Makedones, bevor sie ein Jahr später nach Frankreich zu Vitrolles wechselte. Für ihr Heimatland führte die 1,78 m große Zuspielerin auch bei den Welt-Hochschulmeisterschaften (Universiade) Regie.

Schwarz-Weiß Erfurt ist nun ihre erste Station in Deutschland: „Es war mein persönliches Ziel, in Deutschlands erster Liga zu spielen. Ich freue mich sehr, nach Erfurt zu kommen und in einer der besten Ligen Europas gegen starke Spielerinnen und Teams antreten zu können“, sieht die in South Carolina geborene US-Amerikanerin gespannt ihrem neuen sportlichen Umfeld entgegen.

Nach dem Wechsel von Meghan Barthel zum USC Münster mussten sich Teammanager Yves Wangemann und Coach Konstantin Bitter auf dem Transfermarkt nach einer Nachfolgerin umschauen, die möglichst ein etwas anderer Spielertyp als die aus Vilsbiburg gekommene Corina Glaab ist. „Ich denke, wir haben mit ‚Maggie‘ eine passende Ergänzung zu ‚Corri‘ gefunden.  Sie hat eine gute Physis am Netz und kann dadurch nicht nur im Zuspiel gut agieren, sondern ist gerade auch am Block nochmal eine tolle Verstärkung. Durch ihre Jahre in Griechenland und Frankreich bringt sie einiges an Erfahrung mit in unsere Mannschaft“, sieht Konstantin Bitter die Schaltzentrale von Schwarz-Weiß Erfurt variabel besetzt. StS, Foto: SWE/Speaks

Der Beitrag Zuspiel-Duo ist komplett erschien zuerst auf Schwarz-Weiß-Erfurt.

Zur Seite von Schwarz Weiss Erfurt

Vorheriger ArtikelNeues Tor für das Schaudepot der mittelalterlichen jüdischen Grabsteine im Steinernen Haus
Nächster ArtikelWorkshop: “Klangentspannung”