Carillon-Konzert mit Pipi Langstrumpf

Am Samstag, dem 24. 06.2017, spielt ab 16:00 Uhr Wilhelm Ritter aus Kassel auf dem Carillon im Erfurter Bartholomäusturm.

Wilhelm Ritter ist einer der wenigen deutschen Carillonneure mit einem Konzertdiplom der Königlichen Glockenspielschule Mechelen (Belgien). Regelmäßig spielt er Konzerte in Kassel, Aschaffenburg und im Ausland. Sein Konzertrepertoire umfasst Stücke der Klassik, Romantik und natürlich Carillonkompositionen vom 16. bis ins 21. Jahrhundert – aber auch Stücke aus der Unterhaltungsmusik und Volkslieder. Diesmal erklingen auch Lieder für Kinder, zum Beispiel Pipi Langstrumpf. Wilhelm Ritter ist regelmäßiger Gast in Erfurt und freut sich besonders auf den ausgewogenen Klang des Instrumentes im Bartholomäusturm am Anger.

Das Carillon im Erfurter Bartholomäusturm, zum Stadtmuseum Erfurt gehörend, ist mit seinen 60 Bronzeglocken den größeren Instrumenten dieser Art in Deutschland zuzuordnen. Die weltweit größten Carillons sind in Taejon/Korea (77 Glocken) und Halle/Saale (76).
1979 entwarf der Apoldaer Glockengießer Peter Schilling das Instrument. Die 60 Glocken wurden im selben Jahr im VEB Glockengießerei Apolda gegossen.