Führung zum mittelalterlichen jüdischen Leben in Erfurt für Groß und Klein

Am 17. Dezember 2016 haben Familien die Möglichkeit, die Alte Synagoge und die mittelalterliche Mikwe spielerisch zu erkunden. Um 13:00 Uhr führt Franziska Bracharz von der Kinderstadtführung große und kleine Besucher in die mittelalterliche Mikwe, das jüdische Tauchbad, und erzählt von kalten Füßen, nackten Frauen und Geistern.

Um 16:00 Uhr findet die interaktive Führung „Wahrheit oder Lüge“ in der Alten Synagoge statt. Hier erzählt Franziska Bracharz unglaubwürdige Geschichten. Eine Synagoge hat eine Glocke, die hebräischen Handschriften sind gedruckt und der große Schatz ist nicht wertvoll? Stimmt gar nicht?

Die Rundgangsleiterin Franziska Bracharz verwandelt sich am Anfang der Führung „Wahrheit oder Lüge?!“ für eine Stunde in Pinocchio – und hat somit das Recht zu lügen! Das bedeutet aber auch, dass nicht alles, was sie während der Führung erzählt, stimmt – oder hatte die Alte Synagoge wirklich einen Glockenturm? Jeder Teilnehmer bekommt eine grün-rote Kelle, damit wird abgestimmt. Hat Franziska Recht? Oder war das, was sie erzählt hat, Blödsinn? Des Rätsels Lösung erkennt man daran, ob der Rundgangsleiterin eine lange Nase wächst – wie bei Pinocchio, wenn er lügt.

17.12.2016, 13:00 Uhr: Tahara! Von kalten Füßen, nackten Frauen und Geistern
Geeignet ist die Führung für Kinder ab 5 Jahren. Die Dauer beträgt ungefähr 45 Minuten. Der Treffpunkt ist die Mikwe in der Kreuzgasse Erfurt. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos.

17.12.2016, 16:00 Uhr: Wahrheit oder Lüge?! – in der Alten Synagoge
Geeignet ist die Führung für Kinder ab 6 Jahren. Die Dauer beträgt unge-fähr 60 Minuten. Der Treffpunkt ist das Eingangsgebäude der Alten Synagoge Erfurt in der Waagegasse 8. Der Eintritt in die Alte Synagoge muss bezahlt werden.