Rettungsschwimmer gesucht: Käpt’n Kirk braucht Unterstützung

kirk

Die Freibadsaison startet am 5. Mai im Erfurter Nordbad. Eine Woche später, am 12. Mai, öffnen die drei anderen Freibäder. Dafür werden noch Rettungsschwimmer gesucht. „Hauptaufgabe der Rettungsschwimmer ist es, die Schwimmmeister bei der Wasseraufsicht zu unterstützen, allerdings nicht nur in den Freibädern, sondern auch in unseren beiden Schwimmhallen. Rutschen, Sprungturm oder Sprudelkanal bedürfen besonderer Aufmerksamkeit. Denn wo sich viele Badegäste im Wasser tummeln, steht die Sicherheit besonders im Fokus“, erklärt Kathrin Knabe-Lange, Betriebsleiterin der SWE Bäder GmbH. Die Stellen sind auf 8 bis 10 Wochenstunden ausgelegt und eignen sich dadurch gut für Studenten, die einen Nebenjob suchen.

Voraussetzung ist ein Mindestalter von 18 Jahren, die abgeschlossene Ausbildung als Rettungsschwimmer (mindestens das Rettungsschwimmerabzeichen in Silber), die nicht älter als zwei Jahre ist. Aber auch Kenntnisse in der 1. Hilfe sind dringend notwendig, da Rettungsschwimmer auch erste Ansprechpartner für den Sanitäts- und Rettungsdienst sind. Sie helfen bei kleineren Verletzungen und haben immer Verbandszeug zur Hand. Wichtig ist auch die Kommunikation mit dem Badegast. Hier ist besonderes Fingerspitzengefühl gefragt, vor allem, wenn es um die Einhaltung von Baderegeln geht. Zu den Aufgaben gehört aber auch die Ordnung und Sauberkeit im Bad. Gemeinsames Aufräumen und Putzen gehört ganz selbstverständlich mit dazu, denn die Gäste sollen sich im Bad rund um die Uhr wohlfühlen.

Wer sich als Rettungsschwimmer bei der SWE Bäder GmbH bewerben möchte, kann sich unter Telefon: 0361/564-1429 melden. Dort gibt es erste Informationen. Bewerbungen sind aber auch online über www.stadtwerke-erfurt.de/karriere möglich.