Zahlreiche erste Preise für Erfurter Musikschüler beim 55. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Sömmerda

Alljährlich im Januar treffen sich die besten jungen Musiker in ganz Deutschland zur ersten Stufe des Wettbewerbes „Jugend musiziert“. Dieser unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten stehende Wettbewerb wird in drei Runden, Regional-, Landes-, und Bundeswettbewerb, ausgetragen und bietet den jugendlichen Musikern die Gelegenheit, ihr Können zu präsentieren und sich mit den Besten aus anderen Musikschulen zu messen. Und so war die Stadt- und Kreismusikschule „Wilhelm Buchbinder“ in Sömmerda am vergangenen Wochenende Gastgeber für ca. 100 Teilnehmer der Region Nordthüringen, die sich in mehreren Wertungskategorien an den Vorspielen beteiligten.

Für die Erfurter Musikschule gingen insgesamt 25 Solisten und 2 Duos ins Rennen um die begehrten Preise und taten dies überaus erfolgreich – sechsundzwanzig erste und ein zweiter Preis waren der Lohn für fleißige und kontinuierliche Vorbereitung in den letzten Wochen.

Dabei ragte die Leistung der Gitarristen Noah Plota (Klasse Madlen Kanzler) und Elias Huff (Klasse Anna Kermer) sowie der Mandolinistin Annelie Abbé (Klasse Christian Laier) heraus, die von der Jury jeweils die Höchstpunktzahl „25“ erhielten.

Weitere erste Preise erspielten sich Cornelius Henning, Maja Fischer, Stina Lagemann, Theresa Kurze und Carolina Münzberg (Blockflöte/Klassen Christiane Fischer und Sylvia Schulke), Paul Stöcklein (Trompete/Klasse Olaf Niehl), die Klavierduos Elisabeth Bogoslawski/Antonia Keller sowie Lena Luise Timmermann/ Franka Awick (alle Klasse Antje Kohlweyer), Wilhelm Lochner und Leopold Holzem (Mandoline/Klasse Christian Laier) und die Gitarristen Friederike Adler, Philipp Hetman, Josef Tilch, Ruben Hähnel, Tilman Reitersdorf, Leni Ritter, Elias Kertzig, Levin Mittag, Jan Philipp Hundler, Johann Bärwinkel, Caroline Reitersdorf, Manuel Kirsten und Veronica Müller-Schimmel (Klassen Thea Baumbach, Madlen Kanzler, Anna Kermer, Holm Köbis, Christian Laier, Ollipekka Määttä, Christiane Müller Linke und Sanel Redzic). Mit einem zweiten Preis kehrte Elysa Quent (Gitarre) zurück. Einfühlsame Begleiter an Cembalo, Klavier und Gitarre waren Susanne Rost und Christian Laier.

Damit ist die Erfurter Musikschule mit 20 Solisten und zwei Duos in beim Landeswettbewerb im März in Sondershausen dabei.