eine Straßenbaustelle



Nach sieben Wochen Bauzeit sind im 2. Bauabschnitt der Demminer Straße alle Versorgungsmedien eingebaut, der gesamte Erdbau ist fertiggestellt. Um die Qualität der Straße zu erhöhen, wird ab dem 2. April parallel im 3. Bauabschnitt gearbeitet. So kann die Asphaltierung in einem Zug durchgeführt werden. Angekündigt war der Baustart für Mitte April.

Foto: Seit Mitte Mai wird im zweiten Bauabschnitt in der Demminer Straße gebaut.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Mit dem Baubeginn sind ab Donnerstag die Zufahrten zu den westlichen Rampen der Hannoverschen Straße gesperrt. Die Auf- und Abfahrten der Hannoverschen Straße an der Anschlussstelle Demminer Straße sind somit nicht mehr nutzbar. Die Anbindung der Grundstücke und Gewerbeflächen westlich der Hannoverschen Straße in Richtung Scheidemantelweg (Gispersleben) und Bodenfeldallee (Marbach) erfolgt über die befestigten Wege. Der Feldweg des verlängerten Pinnower Weges wurde bereits ausgebessert. Die ausgeschilderten Umleitungen für den östlichen Rampenbereich bleiben bestehen.

Voraussichtlich Ende Mai wird die Baumaßnahme abgeschlossen. Dann werden die Rampen östlich und westlich der Hannoverschen Straße wieder geöffnet.

Das Tiefbau- und Verkehrsamt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de