„Krisen überstehen wir am besten gemeinsam!“



Ab sofort stehen im Amt für Soziales im Haus der sozialen Dienste weitere Serviceplätze zur Verfügung. Die Terminvorsprache im Juri-Gagarin-Ring 150 ist nun an acht Plätzen möglich. Damit hat das Amt für Soziales unter Beachtung von Infektionsschutz und Hygieneregelungen die Kapazitäten nochmals erhöht, um persönliche Beratungen und Antragstellungen zu ermöglich.

Für die Terminabsprache sind die jeweiligen Sachbearbeiter telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. Termine können für die Sprechzeiten vereinbart werden, die von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 11:30 Uhr sowie dienstags zwischen 13:30 Uhr und 17:30 Uhr und donnerstags von 13:30 bis 15:00 Uhr stattfinden.

Im Gebäude gilt ein Hygieneschutzkonzept, das unter anderem die Einhaltung des Mindestabstands sowie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Gebäude vorschreibt – eine sogenannte Community-Maske reicht aus. Vorsprechen dürfen nur Personen mit vereinbartem Termin, die keine behördliche Quarantäne verordnet bekommen haben und auch sonst keine erkennbaren Krankheitssymptome wie leichtes Fieber, Erkältungsanzeichen oder Atemwegssymptome aufweisen oder an Covid-19 erkrankt sind. Die Terminbestätigung und der Personalausweis sind mitzubringen. Personen ohne bestätigten Termin erhalten keinen Zutritt zum Haus der sozialen Dienste.

Zudem bietet das Amt für Soziales weiterhin eine Notfallsprechstunde ohne Termin an für Personen, die sich in einer existenziellen materiellen Notlage befinden und Ihren Lebensunterhalt nicht anderweitig sichern können, und für Obdachlose oder von Obdachlosigkeit bedrohte Personen, die zur Abwehr einer existenziellen Notlage eine Unterbringungsmöglichkeit  benötigen. Die Notfallsprechstunde findet Montag bis Freitag in der Zeit von 07:30 bis 08:00 Uhr statt.

In der Außenstelle Berliner Straße 26 können für das Sachgebiet Betreuungswesen und das Team Bafög Termine für Montag bis Freitag von 09:00 bis 11:30 Uhr und Dienstag von 13:00 bis 17:30 Uhr vereinbart werden für Anliegen, die eine persönliche Vorsprache erfordern.

Das Infotelefon Soziales ist unter 0361 655-6161 erreichbar, Fragen zur Eingliederungshilfe können unter 0361 655-6384 gestellt werden.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de