Bäder-Challenge in Erfurt: Mit SWIMTAG durch die Stadt


„Schwimmen ist gesund! Der ganz große Pluspunkt: Schwimmen ist gelenkschonend. Im Wasser ist man nur noch ein Siebtel so schwer wie an Land“, sagt Kathrin Knabe-Lange, Betriebsleiterin der SWE Bäder GmbH. Wer regelmäßig schwimmen geht, baut seine Muskulatur auf, denn der Kräftewiderstand ist im Wasser wesentlich höher. Aber auch die Effekte für die Wirbelsäule können sich sehen lassen. Schwimmen beugt Haltungsschäden vor. Die sanften Armbewegungen sind perfekt, um Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich zu lösen.

Um die Erfurter für die gesundheitsfördernde Wirkung des Schwimmens zu sensibilisieren, plant die SWE Bäder GmbH jetzt eine Bäder-Challenge, und zwar mit Hilfe von Swimtag, der Trainingshilfe, die über ein Armband automatisch alle Daten beim Schwimmen misst und in einer App auflistet. Sie erfasst die Trainingseinheiten, die Anzahl der Bahnen, den Schwimmstil, Pausenzeiten und das Tempo. Sogar die Kalorienzahl und die Schlagfrequenz können ermittelt werden. Übersichtliche Diagramme und Statistiken listen das eigene Fitnesslevel auf und zeigen Bestzeiten an. Damit kann man sich voll und ganz aufs Schwimmen konzentrieren.



Neugierig geworden? Zum vollständigen Beitrag geht es hier: https://swefuererfurt.de