Bauarbeiten in der Andreasstraße

Bauarbeiten in der Andreasstraße


In den Sommerferien baut die EVAG in der Andreasstraße. Massive Schäden an den Gleisen machen die Arbeiten notwendig. „Die Schienen sind von 1995 und schon recht weit abgefahren. Vor allem vorn am Andreaskavalier in der Kreuzung Blumenstraße/Moritzwallstraße sind sie an der Verschleißgrenze“, sagt Olaf Dietrich. Er ist Bauingenieur bei der EVAG und betreut das Projekt.

Wer genau hinschaut, sieht auch in Höhe Webergasse, dass die Straße Schlaglöcher in unmittelbarer Nähe zu den Gleisen hat. Die Gleistragschicht muss dort dringend erneuert werden. Sechs Wochen dauern die Bauarbeiten und bringen Beeinträchtigungen für Anwohner und Autofahrer mit sich. Ein Grund mehr, die umfassende Maßnahme in die Sommerferien zu legen, in der Hoffnung, dass die meisten Erfurter in den Ferien sind. Zum Schulstart soll alles fertig sein.



Neugierig geworden? Zum vollständigen Beitrag geht es hier: https://swefuererfurt.de