drei Menschen stehen vor einem Bauschild



Die Bauarbeiten an der Staatlichen Gemeinschaftsschule Kerspleben haben offiziell begonnen. Gestern Nachmittag hat Oberbürgermeister Andreas Bausewein das Bauschild enthüllt. Nachdem die erste Ausschreibung im letzten Jahr ergebnislos eingestellt werden musste, wurde Ende 2020 der Auftrag erteilt. Der Erweiterungsbau wird zusätzlichen Platz für 300 Schülerinnen und Schüler bieten. Aktuell werden 449 Kinder und Jugendliche unterrichtet.

Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Neben 14 allgemeinen Unterrichtsräumen, die mit einer Raumgröße von rund 60 m² Platz für je 24 Schülerinnen und Schüler bieten, sind auch Räume für die Schülerspeisung und zwei Aufenthaltsräume für Lehrerinnen und Lehrer geplant. Das Gebäude wird nach den aktuellen Vorschriften barrierefrei gebaut. So sind beispielsweise alle Geschosse über einen Aufzug erreichbar. Während Hausalarm, Datennetz und die elektroakustischen Anlagen an das Hauptgebäude gekoppelt werden, erhält der Neubau eigene, von den Bestandsgebäuden unabhängige Hausanschlüsse.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelNelcartoons
Nächster ArtikelSchlossmuseum Molsdorf zeigt eigene Ausstellung zur Buga