Beirat „BUGA 2021″ nimmt Arbeit auf

Erfurts Bürger können ab Freitag, den 15. April 2011, aktiv an der BUGA-Bewerbung teilhaben. Zu diesem Zeitpunkt wird die Internetseite: www.bewerbung-bugaerfurt.de freigeschaltet, die auch ein Forum enthält, in dem sich Bürger positionieren können.

„Die BUGA 2021 ist eine Jahrhundertchance für die Entwicklung des grünen Herzens der Stadt Erfurt”, bringt Oberbürgermeister Andreas Bausewein die Relevanz des Projekts für die Blumenstadt auf den Punkt. In seinem Auftrag übernimmt Uwe Spangenberg, der Beigeordnete für Stadtentwicklung und Umwelt der Landeshauptstadt Erfurt, als Projektleiter die Federführung für den gesamten Bewerbungsprozess.

Ähnlich sieht es Peter Zaiß. Für den Geschäftsführer der SWE Stadtwerke Erfurt Gruppe ist der egapark das Kernstück der BUGA. „Seit 2007 sind auch bestehende Gartenparks zur Bewerbung zugelassen. Dies war für uns Anlass, aus dem Projekt zur Entwicklung des egaparks heraus zu prüfen, inwieweit sich das Areal eignet. Mit einer Bundesgartenschau könnten wir vorhandene Stärken des egaparks weiter entwickeln und gestalten”, erklärt Peter Zaiß.

Für Manfred O. Ruge, Geschäftsführer der Erfurter Garten- und Ausstellungs GmbH, ein Tochterunternehmen der Stadtwerke, würde ein langgehegter Wunsch in Erfüllung gehen: „Seit 1990 hat sich die Stadt immer wieder mit dem Thema beschäftigt. Es wäre eine gute und logische Konsequenz, diese iga der DDR in einer Bundesgartenschau weiterzuführen”.

Positive Effekte erhofft sich auch Beiratsmitglied Dr. Carmen Hildebrandt, Geschäftsführerin der Erfurt Tourismus & Marketing GmbH. „Die BUGA ist die Chance, die noch immer präsente Gartenbautradition der Stadt touristisch wieder in den Mittelpunkt zu rücken. Damit könnten wir nicht nur eine gartenbauliche Erlebbarkeit für Touristen schaffen, sondern auch das Areal rund um den egapark städtebaulich aufwerten”, so Dr. Carmen Hildebrandt, die hofft, dass mit der BUGA auch eine engere Verzahnung des Kinderkanals mit dem egapark gelingt – ein lange gehegter Wunsch der Tourismus-Chefin.

Der Beirat der TPG Thüringer Projektgesellschaft mbH, einer Tochtergesellschaft der SWE Gruppe, besteht aus 20 ehrenamtlich engagierten Personen, darunter Vertreter der Fraktionen im Erfurter Stadtrat, der Stadtverwaltung, des Landes Thüringen, der Stadtwerke Erfurt Gruppe sowie des Vereins der ega-Park-Freunde. Gartenbauliche Unterstützung gibt es u. a. von der Fakultät Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst  sowie vom Deutschen Gartenbaumuseum Erfurt und der Landesgruppe Thüringen des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten e. V.

Um die Bewerbung auf den Weg zu bringen, wurden folgende fünf Arbeitsgruppen gebildet:

  • Finanzierung/Fördermittel
  • Vernetzung – Flächenpool
  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • Politische Meinungsbildung
  • egapark Erfurt.

Fachlich begleitet wird die Bewerbung durch Martin Seebauer und Matthias Franke von der Seebauer Wefers und Partner GbR/ift – Freizeit- und Tourismusberatung GmbH. Die Projektgemeinschaft zeichnet sich dadurch aus, dass ihre Mitarbeiter bereits vielfach Städte im Zusammenhang mit Gartenschauen, aber auch bei sonstigen grundsätzlichen Aufgaben der Stadtentwicklung und der Landschaftsplanung unterstützt haben.

Folgende Personen haben ihren Beitritt in den Beirat „BUGA 2021″ der TPG Thüringer Projektgesellschaft mbH schriftlich erklärt:

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Erfurt:

  • Herr Andreas Bausewein

für den Freistaat Thüringen:

  • Frau Dr. Marion Eich-Born (Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr)

für die Fraktionen im Erfurter Stadtrat:

  • Herr Frank Warnecke (Vorsitzender der SPD-Fraktion)
  • Herr Michael Panse (Vorsitzender CDU-Fraktion)
  • Herr Matthias Plhak (Stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE)
  • Herr Sebastian Hilgenfeld (Mitglied der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
  • Frau Prof. Dr. Ingeborg Aßmann (Vorsitzende der Fraktion Freie Wähler)
  • Herr Thomas L. Kemmerich (Vorsitzender der FDP-Fraktion)

für die Landeshauptstadt Erfurt:

  • Herr Uwe Spangenberg (Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt)
  • Herr Ingo Mlejnek (Beigeordneter für Bau und Verkehr)
  • Frau Dr. Carmen Hildebrandt (Geschäftsführerin der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH)

für die Stadtwerke Erfurt Gruppe:

  • Herr Peter Zaiß (Geschäftsführer der SWE Stadtwerke Erfurt GmbH)
  • Herr Manfred O. Ruge (Geschäftsführer der Erfurter Garten- und Ausstellungs GmbH [ega])
  • Herr Jens Freitag (Konzernbetriebsratsvorsitzender und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der SWE Stadtwerke Erfurt GmbH)

für die Erfurter Gartenbauinstitutionen:

  • Herr Prof. Dr. Franz Josef Laufke (Dekan der Fachhochschule Erfurt – Fakultät Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst)
  • Herr Dr. Harald Bischoff (Vorstand der Stiftung Deutsches Gartenbaumuseum Erfurt)
  • Herr Dr. Wolf-Dieter Blüthner (Saatzuchtleiter der N.L. Chrestensen Erfurter Samen- und Pflanzenzucht GmbH)
  • Herr Ulrich Haage (Präsident des Landesverbandes Gartenbau Thüringen e. V.)
  • Herr Werner Alkewitz (Vorsitzender des Vorstandes der Landesgruppe Thüringen des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten e. V.)

für das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie:

  • Herr Dr. Martin Baumann (Kommissarischer Abteilungsleiter der Abteilung C des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie)

für den Verein der ega-Park-Freunde e. V.:

  • Herr Wilfried Goosmann (Vorsitzender des Vereins der ega-Park-Freunde e. V.)

Was meinen Sie dazu?