Campingplätze in Erfurt und Umgebung locken mit attraktivem Übernachtungsangebot

Campingplatz
123rf.com / taiga

Gemeinsam mit Weimar gehört Erfurt zu den Besuchermagneten Thüringens. Die Landeshauptstadt lockt jedes Jahr tausende Touristen an, die sich vor allem für die kulturellen Höhepunkte der Stadt interessieren. Neben den Hotels und Pensionen haben sich die Campingplätze in und um Erfurt auf die wachsenden Besucherzahlen eingestellt und halten allerhand Stellplätze, aber auch ein ansprechendes Rahmenangebot bereit. In Erfurt selbst gibt es nur wenige Campingplätze. Dafür bietet das Umland rund um die Thüringer Landeshauptstadt und das nahe gelegene Weimar gleich mehrere Möglichkeiten zum Campen.

Die meisten Campingplätze in Erfurt und Umgebung sind ausgesprochen modern und weitläufig. Neben ausreichend Platz für die Wohnmobile werden diverse Freizeitaktivitäten angeboten. Direkt in Erfurt befindet sich mit dem Wohnmobilpark Trautmann ein kleinerer Campingplatz. Der Campingplatz ist vollständig eingezäunt und wird von Bäumen und Hecken eingerahmt. Es gibt hier ausschließlich geschotterte Standplätze für Wohnmobile unterschiedlicher Größe. Neben den Stellplätzen gibt es einen Grillplatz, der von den Besuchern genutzt werden kann. Die Betreuung vor Ort übernimmt ein Platzwart. Es gibt neben den üblichen Sanitäreinrichtungen einen kleinen Imbiss sowie ein angeschlossenes Saunabad. Ein entscheidender Vorteil des Wohnmobilparks Trautmann ist die Nähe zur Innenstadt. Mit der Straßenbahn ist Erfurts Zentrum in 10 Minuten erreichbar.

“Es lohnt sich häufig, Campingplätze außerhalb der Städte anzufahren. Häufig sind die Anlagen grüner und weitläufiger, sodass hier echtes Urlaubsfeeling aufkommt.”, wie das Outdoormeister Team berichtet. Das trifft auch auf den Campingplatz Weißensee zu. Er ist gerade einmal eine halbe Stunde vom Erfurter Zentrum entfernt. Auf der weitläufigen Campinganlage im Landkreis Sömmerda können neben allerhand Stellplätzen für Caravan und Wohnmobile auch Zelte aufgeschlagen werden. Weiterhin stehen in der parkähnlichen Anlage insgesamt 30 Bungalows zur Verfügung. Der Campingplatz Weißensee lockt seine Gäste mit einem umfangreichen Freizeitangebot, das gerade bei den kleinen Urlaubern mit Sicherheit gut ankommt. Neben dem Riesentrampolin und einer Riesenrutsche können auch Seilpfade und Kletterspinne erkundet werden. Insgesamt können auf dem Campingplatz 80 Stellplätze gemietet werden, wobei 40 den Dauercampern zur Verfügung stehen.

Ebenfalls nur 20 Minuten von Erfurts Zentrum entfernt, befindet sich der Campingplatz Hohenfelden. an dem ebenso zahlreiche Stellplätze zur Verfügung stehen. Der Stausee Hohenfelden ist mit seiner Gesamtfläche von 40 Hektar eines der bekanntesten Freizeit- und Erholungsziele von Thüringen und touristisch sehr gut erschlossen. Auf dem hier gelegenen Campingplatz kommen Urlauber aller Altersklassen auf ihre Kosten. Außerdem eignet sich die Anlage hervorragend für Familien mit Kindern. Wer nicht mit dem eigenen Wohnwagen anreist, kann sich für eines der Ferienhäuser entscheiden. Neben Bungalows werden beispielsweise Premium-Ferienhäuser angeboten. Der gesamte Campingplatz ist sehr weitläufig und bietet Platz für bis zu 220 Personen. Neben einem Café können sich die Besucher auf ein Restaurant, WLAN und einen großzügigen Aufenthaltsraum freuen.

Rund 30 Kilometer liegen zwischen Erfurt und dem Rittergut Lützensömmern, das seine Besucher ebenso zum Campen einlädt, alternativ aber auch Ferienwohnungen bietet. Bis zu 110 Personen können hier zeitgleich ihren Urlaub verbringen. Zum Rittergut gehört ein weitläufiger Park, in dem sich auch ein Terrassencafé befindet. Die gesamte Anlage ist ausgesprochen gepflegt, sodass sich auch hier die Möglichkeit bietet, ganz in Ruhe den Urlaub zu genießen. Die Campingplätze in und um Erfurt sind eine günstige Alternative zu den Hotels der Stadt und setzen alles daran, um ihren Gästen höchstmöglichen Komfort zu bieten.