Glocken mit einer Aufschrift



Am 30. Oktober 2021 wird das Glockenspiel im Bartholomäusturm erklingen. Ab 16:00 Uhr wird die Französin Elizabeth Vitu ein Konzert auf dem Carillon geben, das im öffentlichen Raum zu hören ist.

Foto: Das Carillon im Bartholomäusturm gehört mit seinen 60 Bronzeglocken zu den größten Instrumenten dieser Art in Deutschland.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Rund eine Stunde lang erklingen neben „klassischen“ Werken, z. B. von Felix Medelssohn-Bartholdy und Matthias van den Gheyn, auch populäre Stücke wie „Some Day My Prince Will Come“, bekannt aus dem Disney-Zeichentrickfilm Schneewittchen, Ennio Morricones „Gabriel’s Oboe“ oder „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens.

Das Glockenspiel ist am besten auf dem Anger rund um den Bartholomäusturm zu erleben. Im Schaufenster des Schuhhauses „Zumnorde“ lässt sich das Spiel von Elizabeth Vitu live verfolgen. Das Zuhören ist kostenlos, Spenden an den Förderverein Stadtmuseum Erfurt e. V. sind willkommen.

Elizabeth Vitu gastiert nach 2018 bereits zum zweiten Mal in Erfurt. Sie hat im belgischen Mechelen an der Königlichen Glockenspielschule ihr Studium mit Auszeichnung abgeschlossen und ist als Glockenspielerin in Perpignan und als Assistenz-Carillonneurin in Carcasonne tätig.

Das Carillon im Erfurter Bartholomäusturm, zum Stadtmuseum Erfurt gehörend, ist mit seinen 60 Bronzeglocken den größeren Instrumenten dieser Art in Deutschland zuzuordnen. 1979 entwarf der Apoldaer Glockengießer Peter Schilling das Instrument. Die 60 Glocken wurden im selben Jahr im VEB Glockengießerei Apolda gegossen und im Bartholomäusturm eingebaut. Mehr als 40 Jahre erfreut nun das Carillon mit seiner Klangwelt die Erfurterinnen und Erfurter und ihre Gäste.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelVon der Muse geküsst: Figuren von Veronika Gummel in der Bibliothek am Domplatz
Nächster ArtikelKinderjury hat Gewinner des Malwettbewerbs für den Familienpass 2022 gewählt